Vegane Gefüllte Paprika

Überbackene Paprika mit Linsen-Reis in pikanter Tomaten-Ajvar-Sauce

Gefüllte Paprika. Grundsätzlich ein traditionelles Gericht der österreichischen und osteuropäischen Küche. Wie gesagt: grundsätzlich.


Ich kenne die gefüllten Paprika seit meinen Kindheitstagen. Die Oma hat sie mit reichlich Fleisch befüllt und mit Käse überbacken. Wer ein paar meiner Blog-Geschichten kennt, weiß, dass das mittlerweile nicht mehr ganz meinen Geschmack trifft. ;)


So wird das Gericht neu interpretiert und unter anderem mit Ajvar gepaart, ein Nationalgericht aus der Balkan-Region. Die scharf pikante Sauce aus Paprika und Aubergine passt prima zu der nährstoffreichen Füllung aus Linsen und Reis. Ein Gaumenschmaus und ein Hoch auf all die gefüllten Paprika dieser Welt - egal ob vegan oder mit Fleisch. ;)


Interpretierst du traditionelle Gerichte auch manchmal neu?

 

Zutaten:

- 3 Bio-Paprika - 120 g Reis - 100 g rote Linsen - 2 Zwiebel - 3 Knoblauchzehe - 1 EL Tomatenmark - 550 g passierte Tomaten - 400 g Ajvar - 8 Stück getrocknete Tomaten - Salz, Pfeffer, Thymian - 1 Handvoll Basilikum - Etwas Öl zum anbraten - 3 - 4 EL Veganer Parmesan (Alternativ: Parmesan)

 
  • Portion: 2 - 3 Portionen

  • Aufwand: gering - mittel Erst Reis und Linsen vorkochen, dann kann alles zügig in die Paprika gefüllt & überbacken werden.

  • Nährwerte: stark Ein leckerer Sattmacher, der viele Ballaststoffe und Vitamine enthält.

  • Michaelas Meinung: Die neue Interpretation gelingt ganz einfach und ist dabei noch suuuper schmackhaft. Hoch lebe die gefüllte Paprika!


Anleitung:

1) Reis und Linsen kurz spülen & in ausreichend Wasser garkochen. Beides gelingt hervorragend im gleichen Topf & es macht nichts, wenn die Linsen dabei weich werden und zerfallen.


2) Währenddessen die kleingeschnittenen Zwiebeln in Öl anbraten und mit Tomatenmark sowie Knoblauch gegen Ende der Garzeit kurz mitrösten.


3) Passierten Tomaten und Ajvar-Sauce zu der Zwiebel geben. Getrocknete Tomaten klein schneiden und mit den Zutaten gut abschmecken.


4) Ca. 3/4 der Tomaten-Ajvar-Masse in die Auflaufform füllen. Die restliche Masse zum Linsen-Reis geben.


5) Paprika waschen, trocken tupfen, den Deckel abschneiden und die Kerne entfernen. Die enthüllten Paprika mit der Tomaten-Linsen-Masse befüllen. Im Backofen bei 180 Grad rund 30 Minuten backen.


Etwas von den Linsen-Reis-Masse wird übrig bleiben. Einfach mit in die Auflaufform geben und überbacken, das schmeckt herrlich.


6) Mit (veganem) Parmesan bestreuen und genießen.

 
  • Michaelas Tipp: Fertig gekocht sind die überbackenen Paprika ideal zum Einfrieren geeignet.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen