Quinoa Bowl

Quinoa Bowl mit Gurke, Rucola, Avocado und Honig-Senf-Dressing

Ich liiiiiebe farblich abgestimmte Looks bei meinen Mahlzeiten und das Auge isst ja bekanntlich mit.


Letztendlich entscheidet zwar der Geschmack über den Erfolg eines Gerichts, doch die Optik sollte nicht vernachlässigt werden. Beim Anblick läuft mir förmlich das Wasser im Mund zusammen.

Appetitlich angerichtete Speisen regen nicht nur den Speichel an, sondern auch die Magensäure. Dadurch können die Nahrungsmittel besser in ihre Bestandteile aufgebrochen und zersetzt werden. Zudem werden dank der sauren Flüssigkeit im Magen auch schädliche Bakterien, Parasiten und Keime zerstört.


Ausreichend kauen. Das ist Gesetz. Nicht nur bei meinen Speisen, sondern auch bei meinem Travelblog. Da ich versuche, mindestens 27-mal mein Essen zu kauen, habe ich mich in diesem Format für den Namen "27 bites" entschieden. Hier geht's zu meinen kulinarischen Reisen.

Geschmacklich überzeugt mich die gesunde Speise mit Quinoa, Gurke, Rucola, Avocado, etwas veganem Parmesan und einem süßen Honig-Senf-Dressing ohnehin.

Wie oft kaust du dein Essen?

 

Zutaten: - 150 g Bunter Quinoa - 220 ml Gemüsebrühe - 1 Gurke - 120 g Rucola - 2 Avocados - 5 - 6 EL Veganer Parmesan - Honig-Senf-Marinade:

50 ml Olivenöl

20 ml Aceto balsamico

2 TL Honig

2 TL Senf

1 Limette

Salz, Pfeffer, Zucker, Chiliflocken

 
  • Portion: 2 Portionen

  • Aufwand: gering Quinoa kochen und währenddessen das Dressing sowie das Gemüse vorbereiten.

  • Nährwerte: stark Der Körper kann sich viele Nährstoffe aus dem facettenreichen Gemüse und den ballaststoffreichen Pseudo-Getreide ziehen - vorausgesetzt man kaut ordentlich. ;)

  • Michaelas Meinung: Ich liebe den Nährstoffgehalt, den Geschmack und die Optik meiner Bowl.

Anleitung:

1) Quinoa gründlich abspülen und mit der Gemüsebrühe aufkochen lassen. Sobald es blubbert die Hitze zurückdrehen und die Körner für rund 10 Minuten garkochen lassen. Auf der ausgeschalteten Herdplatte nochmal 5 Minuten ziehen lassen, sodass der Quinoa eine fluffige Konsistenz hat.


2) Währenddessen das Gemüse waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Ihr könnt die Gurke dafür mit einem Sparschäler schälen, um die Bowl hübsch zu garnieren. Die Avocado halbieren und das Fruchtfleisch entfernen.


3) Für das Dressing alle Zutaten gut vermischen, bis eine homogene Masse entsteht. Mit den Gewürzen abschmecken.


4) Quinoa in zwei Schüsseln geben und das Salat-Gemüse gleichmäßig darauf verteilen. Ihr könnt die Schüssel auch in 4 Teilbereiche gliedern und die Zutaten entsprechend schichten. Das Dressing darüber gießen und mit je 2 - 3 EL (veganem) Parmesan genießen.

 
  • Michaelas Tipp: Die Quinoa-Körner sollten gründlich gewaschen werden, da sie sonst bitter werden können. Alternativ könnt ihr für die Bowl auch anderes (Pseudo-)Getreide wie Buchweizen oder Amaranth verwenden.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen