Gelbes Linsen Dal mit Blumenkohl

Kokosmilch-Linsen-Dal mit geröstetem Blumenkohl und Granatapfel-Kernen

Dal ist ein klassisches Rezept der indischen Küche. Dabei werden Hülsenfrüchte zu einer Art Brei zerkocht und mit vielen leckeren Gewürzen verfeinert. Ich entschied mich heute für ein einfaches Dal aus gelben Linsen. Die eiweißreichen Hülsenfrüchte wurden dafür mit Gemüsebrühe und etwas Kokosmilch gekocht. Im Ofen schmorte ein lecker-marinierter Blumenkohl nebenher, der zusammen mit den feinen Granatapfelkernen ein ideales Dal-Topping bildet. Ein Gaumen-Schmaus sondergleichen! Auch die Nährstoffdichte überzeugt und aktuell (Stand September 2020) ist das mein Lieblings-Dal Gericht.


Zeigt ihr euch auch so begeistert von Dal?

Zutaten: - 220 g Gelbe Linsen - 300 ml Gemüsebrühe - 200 ml Kokosmilch - 2 - 3 TL Senfkörner - 2 Knoblauchzehen - 2 Schalotten - 3 Karotten - 1 EL Mango-Chutney - 500 g Blumenkohl - 1/2 Granatapfel, Minze - Salz, Pfeffer, Kurkuma, Öl

  • Portion: 2 Portionen

  • Aufwand: gering - mittel Das schöne an den Dal-Gerichten ist, dass sie quasi im Alleingang vor sich hin kochen.

  • Nährwerte: stark Eiweißreiche Hülsenfrüchte und jede Menge Vitamine in den natürlichen Zutaten.

  • Michaelas Meinung: Dieses Dal ist wirklich nicht schwierig und super nährstoffreich. Das Beste daran ist aber der unwiderstehliche Geschmack.

Anleitung:

1) Blumenkohl waschen, in Rösschen teilen und mit 2 EL Öl, einer gepressten Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer und Kurkuma in einer Schüssel vermengen. Die marinierten Rösschen bei 180 Grad rund 30 - 40 Minuten leicht knusprig im Ofen backen. Hin und wieder wenden. 2) Währenddessen die Senfsamen scharf in Öl anbraten. Fein gehackte Schalotten und gepressten Knoblauch hinzugeben.


3) Linsen gut mit Wasser spülen und mit klein geschnittenen Karotten kurz mitbraten lassen. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. 4) Die Kerne aus dem Granatapfel drücken und die weißen, bitteren Zwischenräume dabei entfernen.


5) Nun die Kokosmilch und Mango-Chutney mit in die Linsen-Pfanne geben und nochmal 5 weitere Minuten einköcheln lassen. Die Linsen dürfen beim Kochvorgang ruhig etwas zerfallen. Optional könnt ihr noch Gemüsebrühe nachgießen, wenn ihr das Dal flüssiger haben wollt. 6) Das Ganze mit den Gewürzen abschmecken und in zwei Tellern portionieren. Mit dem gerösteten Blumenkohl aus dem Backofen, den Granatapfelkernen und etwas Minze genießen.

  • Michaelas Tipp: Ein weiteres Dal-Rezept gefällig? Hier mein Vorschlag für ein super leckeres Gericht mit roten Linsen.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen