top of page

Gebratener Spitzkohl

Gebratener & geschmorter Spitzkohl mit Kartoffeln und Tahini-Sauce

Unter all den Kohlformen habe ich einen neuen Favoriten entdeckt: Spitzkohl.


Er ist noch bis März als heimische Lagerware erhältlich, also solltest du unbedingt diese Gelegenheit nutzen, um den Geschmack dieses Rezepts zu genießen.


Das Gemüse wird gebraten und anschließend in einer leicht süßen Marinade geschmort. Dadurch entwickelt der Kohl einen aufregenden Geschmack und eine unheimlich tolle Textur. Es erinnert mich an den Genuss von Stöckelkraut, bei dem ein Krautkopf in einem typischen Innviertler Leibgericht ebenfalls geschmort wird.


In dieser Variante hat der Kohl jedoch noch mehr Raffinesse, da er mit einer kecken Tahini-Marinade getoppt wird. Es ist eine perfekte Kombination, die gemeinsam mit krossen Kartoffeln meinem neuen Lieblingskohl alle Ehre macht.

Hast du einen Lieblings-Kohl?

 

Zutaten: - 1 Spitzkohl - Etwas Zucker / Erythrit - 130 ml Orangensaft

- 80 ml Wasser - Salz

- 2 EL Kokosöl - 600 g Kartoffeln - Petersilie Tahini-Sauce: - 2 EL Tahini - 2 TL Soja-Sauce - 2 TL Reisessig - Salz, Kümmel

 
  • Portion: Ca. 4 Portionen

  • Aufwand: gering - mittel Ein einfaches Gericht, das nicht viel Zeit in Anspruch nimmt. Lediglich bei den Kartoffeln sollte man rund 30 Minuten Zeit einplanen.

  • Nährwerte: stark Heimisches Superfood trifft auf eine nährstoffreiche Sesam-Sauce. Ein kulinarischer Genuss, der ein rundes und stimmiges Nährwert-Profil ergibt.

  • Michaelas Meinung: Der Spitzkohl wird perfekt in Szene gesetzt und macht Lust auf weitere gebratene Kohlformen...

Anleitung:

1) Kartoffeln waschen, trocknen und klein würfeln. Bei jungen Kartoffeln, muss die Schale dazu nicht entfernt werden.


2) Die Kartoffeln im Backofen bei 200 Grad Ober- und Unterhitze rund 25-30 Minuten backen, bis sie weich und goldbraun sind. Am besten die Würfel auf zwei Bleche verteilen und nach der Hälfte der Zeit einmal wenden.


3) Spitzkohl vierteln. Optional in etwas Zucker / Erythrit wälzen und in 2 EL Kokosöl scharf von allen Seiten anbraten.


4) Mit dem Dressing aus Wasser, Orangensaft und Salz ablöschen. Deckel draufgeben und warten, bis die Flüssigkeit vom Kohl absorbiert wurde. Danach ist er fertig.


5) In der Zwischenzeit das Dressing herstellen. Tahini mit Soja-Sauce, Reisessig, Salz und Kümmel vermengen. Etwas heißes Wasser hinzugeben, um eine schöne Bindigkeit zu erzeugen und die präferierte Konsistenz zu erhalten.


6) Die Kartoffeln mit dem Spitzkohl auf Tellern servieren. Das Tahini-Dressing darauf verteilen und mit Petersilie genießen.

 
  • Michaelas Tipp: Gebratenes Gemüse / Salat ist ein regelrechter Geheimtipp. Probiere dich mal an meinem gebratenen Chicorée, ein kompletter Game-Changer in deiner Küche.


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page