Vegane Bällchen in Tomatensauce

Spaghetti mit veganen Fleischbällchen und Tomatensauce

[Enthält Werbung] Ein Familien-Hit in vielen Haushalten sind Nudeln mit Fleischbällchen in Tomatensauce.


Um dem Ganzen etwas mehr gesundheitlichen Pepp einzuhauchen, empfehle ich meine Variante: eine frische, selbstgemachte Tomatensauce mit vegetarischen Bällchen.


Das Rezept gelingt in Windeseile und erfreut gerade Kinderherzen. Zu oft beklagen befreundete Mütter, dass ihre Kleinen jeden Tag nur Pasta essen wollen.


Ok. Mit gesunden und frischen Beilagen ist das auch keine Tragödie. ;) Dank der Kinder konnte ich meine Liebe zu Nudeln mit Tomatensauce wieder aufleben lassen. ;)

Konntet ihr als Kind auch nicht genug von Pasta bekommen?

 

Zutaten: - 250 g Spaghetti - 135 g AlpenPower BIO Vegane Burger Patties Grundmasse - 200 ml Wasser und 15 ml Öl

- Tomatensauce: 800 g gehackte Tomaten aus der Dose 1 Porree 2 Knoblauchzehen 1,5 EL Tomatenmark 1/2 Zitrone 2 EL Sojasauce 2 EL Honig oder Dattelsirup 2 EL Kokosöl 1 Messerspitze Sambal Oelek Salz, Pfeffer, Paprika - Basilikum zur Deko

 
  • Portion: 3 Portionen

  • Aufwand: gering - mittel Die Zubereitung von veganen Fleischalternativen geht in Windeseile und benötigt nicht viel länger als die Nudeln und Tomatensauce.

  • Nährwerte: mittel - stark Besser als ihr Ruf vermuten lässt und ein Sattmacher, der das Gemüt der Kleinen beruhigt.

  • Michaelas Meinung: Bauch und Herz werden gleichermaßen satt. Ein Rezept, dass nicht nur Kinder erfreut.

Anleitung:

1) Die trockene Grundmasse von AlpenPower mit Wasser und etwas Öl vermischen. Die Masse rund 30 Minuten quellen lassen.

2) Mit befeuchteten Händen Bällchen aus der veganen Pattie-Mischung formen. Diese in eine befettete Auflaufform geben und für ca. 20 - 25 Minuten bei 180 Grad Heißluft kross backen lassen.

3) Porree ringlig schneiden und scharf in Kokosöl anbraten. Die gepressten Knoblauchzehen sowie etwas Tomatenmark hinzugeben und kurz mitbraten lassen.

4) Mit den gehackten Tomaten ablöschen und auf kleiner Flamme ca. 15 Minuten einkochen lassen. Zitronensaft, Honig bzw. Dattelsirup, Soja-Sauce, Sambal Olek hinzugeben und gut würzen.

5) Während die Tomatensauce einkocht, die Pasta nebenbei zubereiten. Pasta und Sauce mit gebackenen Bällchen in der Auflaufform vermengen.

6) Mit Basilikum on top genießen.

 
  • Michaelas Tipp: Bei dieser Fleisch-Alternative verwendete ich ein Produkt aus Basis von Sonnenblumenhack (texturiertes Sonnenblumenprotein). Für mich aus ethischen und geschmacklichen Punkten ein absoluter Hit.

Dieser Blogbeitrag ist in Kooperation mit Alpenpower entstanden. Vielen Dank für die angenehme und partnerschaftliche Zusammenarbeit. Das Rezept findet ihr auch hier.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen