Tomaten-Bulgur-Bowl mit Gurke

Schnelle Bulgur-Salat-Bowl mit Gurke und gehackten Tomaten

Ich back' mir die Welt - widdewidde wie sie mir gefällt. Nach dem Baukastensystem könnt ihr ganz einfach Kohlenhydrate, Proteine und gesunde Fette in eure leckere Bowl integrieren.

Immer wieder gibt es verschiedene Ernährungstrends und immer wieder bin ich erstmal skeptisch. Bei den Bowls ist/war das eine ganz andere Geschichte.

Innerhalb kürzester Zeit stellt man sich dadurch eine ausgewogene, einfache, schmackhafte und hübsche Mahlzeit zusammen. Je bunter, desto besser. Der Körper liebt die Vielfalt und ihr könnt die unzähligen Bestandteile der einzelnen Gemüse- und Getreidesorten aufnehmen.


Wie esst ihr eure Bowls?

Zutaten:

- 150 g Bulgur - 400 g gehackte Tomaten aus der Dose - 220 ml Gemüsebrühe - 1 Zwiebel - 2 EL Koriandersamen - 2 Knoblauchzehen - 1,5 EL Tomatenmark - 1/2 Zitrone - 2 EL Sojasauce - 2 EL Honig - 2 EL Öl - 1 Messerspitze Sambal Oelek - Salz, Pfeffer, Fenchel-Gewürz - 1/2 Bund Lauchzwiebel - 1 Gurke - Petersilie - Optional: Glasierte Mandelstifte

  • Portion: 2 Portionen

  • Aufwand: gering Die Sättigungsbeilage aus Bulgur muss nur kurz quellen, dann mit einfachen und unkomplizierten Zutaten verfeinern.

  • Nährwerte: stark Ein gesunder Nährstoff-Mix, der nachhaltig satt hält.

  • Michaelas Meinung: Für mich werden Bowls wohl nie aus der Mode kommen - sie sind schnell zubereitet, unheimlich lecker und begünstigen eine ausgewogene Ernährung. Ehre, wem Ehre gebührt.


Anleitung:

1) Zwiebel ringlig schneiden und mit den Koriandersamen in Öl scharf anbraten. Die gepressten Knoblauchzehen sowie etwas Tomatenmark hinzugeben und kurz mitbraten lassen. 2) Mit den gehackten Tomaten aus der Dose ablöschen und leicht einkochen lassen. Zitronensaft, Honig, Sojasacue, Sambal Olek hinzugeben und gut würzen.

3) Gemüsebrühe aufkochen und den Bulgur einrühren, die Temperatur zurückdrehen und rund 10 Minuten auf niedriger Stufe quellen lassen.


4) Den Bulgur mit der Tomaten-Masse mischen und final mit den Gewürzen abschmecken. Der Bulgur sollte dabei noch eine fluffige Konsistenz aufweisen.


5) Gurke mit einem Sparschäler in feine Scheiben schälen, salzen und mit Lauchzwiebeln, etwas Zitronensaft sowie Petersilie mischen.


6) Den Tomaten-Couscous in eine Bowl geben und mit den Gurken-Scheiben garnieren. Optional glasierte Mandelstifte darauf verteilen und kalt/lauwarm genießen.

  • Michaelas Tipp: Wollt ihr nicht auf tierische Proteine verzichten? Ergänzend passt auch ein Hüttenkäse in die leckere Bowl.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen