top of page

Quinoa als Beilage

Quinoa-Nockerl mit Mandelmehl

Quinoa hat in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen und das aus gutem Grund! Dieses kleine, aber mächtige Korn stammt ursprünglich aus Südamerika und wird oft als "Gold der Inkas" bezeichnet.


Es ist reich an Nährstoffen wie Eisen, Magnesium und Vitamin E, und dazu noch glutenfrei.


Aber nicht nur die Gesundheit profitiert von Quinoa. Dank seiner Anpassungsfähigkeit, die es in verschiedenen Klimazonen gedeihen lässt, und seinem geringen Wasserbedarf, ist Quinoa auch eine nachhaltige Wahl für unsere Umwelt.


Doch wie wird aus Quinoa, das oft als schlichte Beilage gesehen wird, der Star des Tellers? Das Geheimnis liegt im Mandelmehl. Die Kombination lasst auch geschmeidige Nockerl draus zaubern.

Serviert zu einem herzhaften Gerichten wie einem Curry, wird Quinoa, die ehemalige Beilage, definitiv zum Mittelpunkt des Gesprächs und des Geschmacks am Esstisch.


Hat Quinoa bereits einen festen Platz in deiner Küche?

 

Zutaten: - 250 g Quinoa - 80 g Mandelmehl - Salz - 1,5 EL (vegane) Butter

 
  • Portion: 4 - 5 Beilagen-Portionen

  • Aufwand: gering Dieses Gericht ist in etwa 25 Minuten fertig und eignet sich daher perfekt für ein schnelles, nahrhaftes Abendessen.

  • Nährwerte: stark Neben Proteinen ist Quinoa auch reich an Ballaststoffen, Eisen, Magnesium, Vitamin E, Kalium und verschiedenen Antioxidantien. Pluspunkt sammelt das Pseudogetreide auch bei allen, die kein Gluten vertragen.

  • Michaelas Meinung: Die Kombination von Quinoa mit Mandelmehl ist ein echtes Geschmackshighlight. Das nussige Mandelmehl hebt den erdigen Geschmack von Quinoa auf ein neues Level und sorgt für ein tolle Beilage.


Quinoa
Quinoa-Nockerl

Anleitung:

1) Quinoa unter fließendem kaltem Wasser in einem feinen Sieb gründlich spülen, um eventuelle Bitterstoffe zu entfernen.


2) Den Quinoa in einem Topf mit der doppelten Menge gesalzenem Wasser (also 500 ml) zum Kochen bringen.


3) Sobald das Wasser kocht, die Hitze reduzieren und den Quinoa 15 Minuten köcheln lassen, bis er das Wasser aufgenommen hat und weich ist.


4) Den Topf vom Herd nehmen und den Quinoa 5 Minuten ruhen lassen.


5) Das Mandelmehl hinzufügen und gut unterrühren, bis alles gut vermischt ist. Für einen cremigeren Touch kann an dieser Stelle die (vegane) Butter hinzugefügt und untergemischt werden. Die Masse final abschmecken.


6) Mit zwei Esslöffel Nockerl aus der gekochten Masse formen. Wiederhole dies, bis die gesamte Masse verbraucht ist. Dazu passt hervorragend ein Gemüse-Curry.

 
  • Michaelas Tipp: Sollte der Quinoa nach dem Kochen zu trocken sein, kannst du beim nächsten Mal etwas mehr Wasser hinzufügen oder mehr Butter verwenden, um ihm eine cremigere Konsistenz zu verleihen.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page