Ofenrisotto mit Erbsen und Safran

Erbsen-Risotto aus dem Backofen mit Safran und Minze

Mein absoluter Game-Changer in der modernen Risotto-Welt? Ofenrisotto.


Spätestens seit meinem ersten Testversuch, dem veganen Tomaten-Paprika-Risotto, war ich von der geling-sicheren und simplen Zubereitungsart überzeugt. (Hier zu sehen in der ZDF-Mediathek)


Auch diesmal schaffte der Backofen quasi im Alleingang eine perfekte, leicht sämige Risotto-Konsistenz. Ein ständiges Rühren beim Garen vom Reis muss also nicht sein. TK-Erbsen eignen sich geschmacklich ideal zum Risotto und sorgen für ein spielerisch einfaches Endergebnis.


Etwas Safran verleiht dem Gericht eine aufregende Sterne-Note und sorgt mit der Minze für ein stimmiges Gesamtbild. Auch geschmacklich ein absolutes Meisterwerk, das super einfach gelingt.


Wollt ihr auch in die moderne Risotto-Welt stoßen?

Zutaten:

- 2 Zwiebeln - 2 Knoblauchzehen - 550 ml Gemüsebrühe - 50 ml Wein - 3 EL Öl - 150 g Risotto-Reis - 200 g TK-Erbsen - 1 Handvoll Minze - 1 Zitrone - 2 EL Hefeflocken / Parmesan - Salz, Pfeffer, Currypulver - 1 gestrichenem TL Safranfäden

  • Portion: 2 Portionen

  • Aufwand: gering Das Risotto benötigt rund 40 Minuten im Backofen und ist ideal vorzubereiten.

  • Nährwerte: mittel - stark Die moderne Risotto-Welt braucht auch nicht zwingend Parmesan oder Sahne um eine schöne, sämige Konsistenz zu erreichen.

  • Michaelas Meinung: Ich bin von der Zubereitungsart und dem Geschmack absolut überzeugt.

Anleitung:

1) Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.


2) Zwiebeln klein schneiden und mit 3 EL Öl in einer ofenfesten Pfanne rund 5 Min. anbraten, den Knoblauch gegen Ende kurz mitbraten.

3) Risotto-Reis beimengen und in der Pfanne glasig werden lassen. Die Reiskörner sollen sich gut mit dem Fett verbinden, um später nicht zusammenzukleben.

4) Mit Gemüsebrühe und Wein ablöschen. Salz, Pfeffer und etwas Curry hinzu. Im Backofen bei 200 Grad Umluft und geschlossenem Deckel backen.

5) Nach ca. 30 Minuten die Pfanne aus dem Ofen holen. Angetaute Erbsen und Hefeflocken beimengen, gut umrühren und mit den Gewürzen (bis auf den Safran) sowie Zitronensaft abschmecken. 6) Nochmal 10 - 15 Minuten in den Backofen, bis die perfekte Risotto-Konsistenz erreicht wurde.


7) In der Zwischenzeit Safranfäden mit einem Mörser oder einem Löffel gut zermahlen. Safran mit 3 EL warmen Wasser auflösen und rund 5 Minuten ziehen lassen.


8) Risotto aus dem Backofen nehmen und erst jetzt, kurz vor dem Anrichten, den Safran einrühren. Mit etwas Minze und Zitronen garnieren und das Meisterstück genießen.

  • Michaelas Tipp: Das Gericht ist vegan, allerdings passt etwas Lachs geschmacklich auch prima zum Erbsen-Risotto - als Beilage oder direkt im Backofen mit dem Reis gegart.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen