Lachs auf Zucchini-Quinoa

Gebackener Lachs mit Erdnuss-Creme-Kruste auf "Zuinoa"

Es ist endlich so weit: Urlaubszeit - jippii! Welche Klamotten für die Toskana eingepackt werden ist zweitrangig. Viel wichtiger ist es, auch wirklich ALLES vor Abfahrt aus dem Kühlschrank aufzubrauchen. ;)


Die letzten Ladenhüter werden geplündert und es wird dabei versucht, ein möglichst leckeres und nahrhaftes Gericht daraus zu zaubern.


Mein Vorrat hielt sich in Grenzen. Es gab TK-Lachs uuuuund - what a surprise - Zucchini.


Doch anstatt beides einfach "nur" anzubraten, entschied ich mich für ein neues Rezept.


Etwas Quinoa wurde kurzerhand eingearbeitet und mit gehobelten Zucchini zu einer unheimlich leckeren Beilage verarbeitet. Der Lachs mit Erdnuss-Creme-Kruste passt perfekt dazu. Ich LIEBE diese Kombination! Jetzt kann es auch wirklich in den Urlaub gehen. ;)


Wie esst ihr Lachs und Zucchini?

Zutaten: - 4 Stück Lachs-Filet - Marinade: 2 EL Erdnuss-Creme Etwas Zitronensaft 2 EL Öl Salz, Pfeffer, Chili - Zuinoa:

Ca. 400 g Zucchini (1 mittelgroße Zucchini) 250 ml Gemüsebrühe 150 g Quinoa, hell 2 TL Koriander-Samen 1 Knoblauchzehe Salz, Pfeffer, Kurkuma Minze 1 Bio-Zitrone

  • Portion: 2 Portionen

  • Aufwand: gering - mittel Etwas Raspel-Aufwand ist gefordert, ansonsten geht alles ratzfatz.

  • Nährwerte: stark Lachs ist besonders vitalstoffreich und liefert zusammen mit Zucchini und Quinoa eine bunte Palette an Nährstoffen.

  • Michaelas Meinung: Zucchini wird hier mit einfachen Zutaten super aufgepeppt.

Anleitung:

1) Quinoa waschen und mit 250 ml Gemüsebrühe zum Kochen bringen. Etwas weniger Flüssigkeit als die des Herstellers verwenden, da Zucchini samt Saft noch beigemengt wird.


2) Den Quinoa bei geringer Hitze gar köcheln lassen und gepressten Knoblauch, Koriander-Samen und Gewürze beimengen.


3) Zucchini waschen, trocknen und fein raspeln. Das Gemüse unter den Quinoa mengen. Die Kochplatte ausschalten und den Zucchini-Quinoa-Mix fertig quellen lassen. Gut mit den Gewürzen verfeinern.


4) Den Fisch am besten bei Zimmertemperatur auftauen lassen, er muss auch nicht ganz eisfrei sein, sondern darf ruhig noch einen harten Kern haben. Dann unter handwarmem Wasser abspülen, mit einem sauberen Küchentuch gründlich trockentupfen und die Marinade herstellen. Für die Fisch-Marinade einfach Erdnuss-Creme mit etwas Zitronensaft, Öl, Salz, Pfeffer, Chili gut verrühren.


5) Bio-Zitrone in Scheiben schneiden und in die Auflaufform legen. Die Lachs-Stücke darauf setzten. Dann die Marinade über den Lachs gießen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad rund 20 Minuten garen.

5) Den eingedickten "Zuinoa" in Schüssel verteilen und mit dem gebackenen Lachs sowie Zitronenscheiben garnieren. Etwas Minze und eine Schuss Zitronensaft darüber und vollends genießen.

  • Michaelas Tipp: Die Temperatur im Backofen beim Lachs verhält sich je nach Größe und Zustand (frisch/tiefgekühlt). Fertig ist der Lachs aus dem Ofen, wenn sich rund um den Lachs herum langsam weißes Eiweiß bildet. Dank der Erdnuss-Kruste wird der Lachs nicht trocken.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen