Löwenzahn-Salat mit Lachs

Löwenzahn-Salat mit getrockneten Tomaten, Ziegenkäse und Lachs

Ich hoffe, dass Peter Lustig stolz auf mich wäre. Im Kindesalter lockte er mich mit seiner Sendung "Löwenzahn" stets vor den Fernseher und ich war lange Zeit ein treuer Fan.


Diese unterhaltsame Wissensvermittlung möchte ich, in Ehren an Herrn Lustig. weitertragen. Zwar habe ich kein grooviges Löwenzahn-Serien-Intro, dafür habe ich einen echten Strauß Löwenzahn.


Wusstet du, dass sich die Blätter, die Wurzeln und sogar die Blüten vom Löwenzahn zum Verzehr eignen? ;)

Löwenzahn gibt's kostenlos im Garten und sollte möglichst jung geerntet werden. Am besten also noch bevor die Knospe blüht. Ansonsten steigen die Bitterstoffe in der Pflanze an, dass die Blätter kaum mehr für einen Salat dienen und einfach zu herb sind.


Die Blüten können ebenfalls gegessen werden und/oder dienen als Dekoration für den lecker-leichten Salat. Meine Frühlings-Kreation ist mit Blattsalat, getrockneten Tomaten, Ziegenkäse, Lachs und Maulbeeren bestückt. Das Bio-Honig-Senf-Dressing passt dabei zum herb-würzigen Löwenzahn wie die Faust aufs Auge. I like!


Verwendet du Löwenzahn in deiner Küche?

 

Zutaten: - 2 Handvoll junge Löwenzahnblätter - 1/2 Kopfsalat - 100 g Räucherlachs - 100 g getrocknete Tomaten - 80 g Ziegenkäse in der Rolle - 70 g Maulbeeren (Alternativ: Datteln, Cranberries, ...)

- Honig-Senf-Sauce:

80 g Crème light mit Kräuter

2 EL flüssiger Bienenhonig

2 EL mittelscharfer Senf 1 EL Zitronensaft

2 EL Öl

Salz, Pfeffer, Kurkuma

Petersilie

 
  • Portion: 2 Portionen

  • Aufwand: gering Ein einfacher Salat. Alle Zutaten sind im Supermarkt oder im eigenen Garten zu finden.

  • Nährwerte: stark Die Löwenzahn-Blätter enthalten viele Vitamine und sollen eine entgiftende Wirkung haben. Ein abwechslungsreicher Salat mit vielen energiereichen Zutaten, die gut satt halten.

  • Michaelas Meinung: Löwenzahn wächst wild und kostenlos herum. Pur schmeckt er mir zu herb-würzig, aber in Kombination mit den Rezept-Zutaten ergibt sich ein total leckeres Gericht, dass alle Geschmacksrichtungen bedient.

Anleitung:

1) Den Kopfsalat sowie den Löwenzahn waschen, trocken schleudern und in mundgerechte Stücke zupfen. Den Räucherlachs in Streifen zerteilen. Den Ziegenkäse und die getrockneten Tomaten in mundgerechte Stücke teilen.


2) Für das Dressing die Creme light mit dem Honig, Senf, Zitronensaft sowie Öl gut vermengen und mit den Gewürzen abschmecken. Kurkuma dient hier vorrangig der gelben Farbe.


3) Maulbeeren als süße Komponente in den Salat mengen. Optional könnt ihr auch Datteln oder Cranberries statt den Maulbeeren verwenden.

4) Den Salat dekorativ auf zwei Teller verteilen, mit Petersilie garnieren und mit der Honig-Senf-Sauce genießen.

 
  • Michaelas Tipp: Aufgrund der geringen Bitterstoffe sollte Löwenzahn in den Monaten März und April verarbeitet werden.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Quinoa Bowl

Eiweißbrötchen