Karotten-Knollensellerie-Salat mit Joghurt-Dressing

Gesunder Salat mit Karotte, Knollensellerie, Apfel, Walnuss und Dattel

Ihr kennt bestimmt den Waldorfsalat?! Im noblen Waldorf-Hotel - eines der berühmtesten Hotels in New York City - hat der leckere Salat aus Äpfeln, Karotten und Knollensellerie seinen Ursprung. Die einfachen Zutaten werden dabei von reichlich Mayonnaise überzogen und das Rezept ist nach wie vor ein echter Klassiker.


Karotte, Knollensellerie und Apfel ergänzen sich geschmacklich wunderbar miteinander, wenn da nur nicht die fettreiche Mayo wäre.... Auch sonst gibt es ein paar Zutaten, die den Salat aufleben lassen und ich bin mittlerweile bei weitem nicht mehr die einzige Waldorf-Salat-Nachmacherin.


So pimpe ich den Salat mit Datteln, Walnusskernen - auch die waren nie in dem Original-Rezept vorgesehen - und einem leichten, gesunden Joghurt-Dressing. Mit dem Waldorf-Hotel könnte ich nie konkurrieren, wohl aber mit der leckeren und bewussten Salat-Abwandlung. ;)


Was hält ihr vom legendären Waldorf-Salat?

Zutaten: - 6 Karotten - 1/2 Knollensellerie - 1 großer Apfel - 35 g Walnusskerne - 5 - 6 Datteln - Petersilie - Zitronensaft - Joghurt-Dressing: 170 g Joghurt 3,5% Fett 3 EL Zitronensaft 2,5 EL Leinöl 2 EL Honig 1 Messerspitze Senf 1 Knoblauchzehe Salz, Pfeffer, geröstetes Sesamöl

  • Portion: 2 Portionen

  • Aufwand: gering Etwas Armtraining beim Gemüse raspeln ist gefragt, ansonsten geht alles ratzfatz.

  • Nährwerte: stark Viele Vitaminen und Mineralstoffen für einen ausgewogenen und nährstoffreichen Power-Salat mit Nüssen, Datteln und einem figurbewussten Joghurt-Dressing.

  • Michaelas Meinung: Kein Wunder, dass der Salat weltweit gefeiert und nachgemacht wird. Eine würzig-süße Geschmackskombination, die gut satt macht.

Anleitung:

1) Karotten und Apfel waschen, trocken reiben und mit einer Reibe hobeln. Sellerie schälen und ebenfalls fein raspeln. Alternativ könnt ihr das Gemüse/Obst auch Julienne schneiden.


2) Mit etwas Zitronensaft übergießen und zerkleinerte Datteln, Walnusskerne und Petersilie beimengen.


3) Für das Dressing wird Joghurt mit einer gepressten Knoblauchzehe gut verrührt. Mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Leinöl, Honig, Senf und geröstetem Sesamöl abschmecken.

4) Das Dressing gut unter den Salat heben und kühl stellen. Am besten lässt ihr den Salat etwas in der Marinade ziehen, für mehr Aroma. Dann mit etwas Petersilie on top genießen.

  • Michaelas Tipp: Abwandlungen vom Waldorf-Salat sind vielseitig und ihr könnt Hühnchen, Ananas, Granatapfelkerne, geräucherten Fisch, Gorgonzola, etc. unter den Salat mixen. Abhängig davon solltet ihr eine passende Marinade wählen.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen