Kürbis-Aufstrich

Kürbis-Aufstrich mit getrockneten Tomaten

Der Kürbis und ich - wir sind füreinander bestimmt. Die herbstliche Jahreszeit bringt uns immer wieder zusammen, denn die meisten Monate leben wir getrennt voneinander.


Um den Schmerz der Trennung zu überwinden, könnte ich auch auf einen tiefgekühlten Kürbis aus dem Supermarkt zurückgreifen.


Das kommt für mich allerdings nicht wirklich in Frage. Ich liebe es, wie mich der Kürbis zur Saison in seiner vollen Pracht vom Gemüsebeet anlacht.


Kürbis-Zeit bedeutet für mich - ohne Witz - diesen mindestens viermal in der Woche zu essen. Egal ob in Form von einer Suppe, geraspelt im Salat oder in einer süßer Nachspeisen-Variation.


Momentan ist der Kürbis-Aufstrich mein absolutes Highlight. Er schmeckt mit getrockneten Tomaten und Zitronenöl so arg lecker, dass ich diesen Hochgenuss sogar außerhalb der Kürbis-Zeit in Erwägung ziehe.


Auch gerade im Kürbis-Fieber?

Zutaten:

- 1 Hokkaido-Kürbis, Öl, Salz - 60 g getrocknete Tomaten - 100 ml Hafer-Drink - 30 ml Zitronen-Öl - Salz, Pfeffer, Paprika-Pulver - Schnittkräuter

  • Portion: Ca. 3 Portionen

  • Aufwand: Gering Kürbis rund 30 Minuten im Ofen backen und pürieren.

  • Nährwerte: stark Kürbis ist ein sehr leicht verdauliches Lebensmittel und liefert Antioxidantien sowie Kalium.

  • Michaelas Meinung: Kürbis-Aufstriche sind der Hit. Mit den getrockneten Tomaten sowie Zitronen-Öl zaubern sie noch die letzte Note des Sommers hervor.

Anleitung:

1) Kürbis putzen, das Kerngehäuse entfernen und grob klein teilen. Mit Öl sowie Salz beträufeln und bei 180 Grad Ober- und Unterhitze rund 30 Minuten backen.


2) Kürbis mit den getrockneten Tomaten, Hafer-Drink sowie Zitronen-Öl im Mixer grob pürieren. Je nach gewünschter Konsistenz kann noch mehr/weniger Flüssigkeit beigemengt werden.


3) Mit den Gewürzen final abschmecken und mit Küchenkräutern garnieren.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen