Gerösteter Blumenkohl auf Linsen-Süßkartoffel-Püree

Blumenkohl aus dem Backofen mit Miso-Mandelmus-Sauce, Granatapfelkernen und einem Linsen-Süßkartoffel-Püree

Ein mächtiger Vulkankrater in Form von einem Blumenkohl sticht empor. Doch eigentlich ist die Lava-Mischung - eine unheimlich aromatische Sauce aus Miso, Mandelmus, Knoblauch, Hefeflocken & Co. - das Highlight des Gerichts.


Gebettet ist der Blumenkohl-Fels auf einer fruchtbaren Linsen-Süßkartoffel-Masse. Ein Naturschauspiel sondergleichen.


Ich liebe Lebensmittel, die gesund sind und auch optisch einiges her machen. So ist ein im ganzen gebackener Blumenkohl nicht nur super schmackhaft, er wird auch ganz schnell zu einem echten Hingucker.


Das opulente Rezept ist einfach zum Nachkochen und super nahrhaft. Ein optischer Gaumenschmaus, der zu einer ausgewogenen Ernährung beiträgt. Ein Phänomen, dieser Krater…


Was sagt ihr zu diesem Rezept?

Zutaten:

- 1 mittelgroßer Blumenkohl - 1 Süßkartoffel - 170 g Gelbe Linsen - 1/2 Granatapfel - 1 Handvoll Minze - Miso-Mandelmus-Sauce: 2 EL Weiße Miso-Paste 2 EL Mandelmus 200 ml Wasser 4 Knoblauchzehen 1 Zitrone 3 EL Hefeflocken 1 TL Senf

Salz, Pfeffer, Kurkuma, Masala

  • Portion: 2 Portionen

  • Aufwand: gering - mittel Süßkartoffel und Blumenkohl im Backofen rösten (ca. 50 Minuten). Alle weiteren Schritte sind leicht umgesetzt.

  • Nährwerte: stark Das Gericht hat einen hohen Ballaststoff- sowie Vitamin-Gehalt und punktet mit den eiweißreichen Linsen.

  • Michaelas Meinung: Ein geschmacklich, optisches und nährstoffreiches (Vulkan-)Spektakel.


Anleitung:

1) Zuerst die Süßkartoffel putzen, schälen und in Alufolie wickeln. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 50 Minuten backen.


2) Die Miso-Paste anrühren und dafür den Knoblauch pressen, den Saft der Zitrone ausdrücken und gemeinsam mit allen weiteren Zutaten intensiv verrühren. Mit den Gewürzen abschmecken. Von der Miso-Mandelmus-Sauce 150 ml abgießen und beiseitestellen. Diesen Teil braucht ihr später für das Linsen-Süßkartoffel-Püree.


3) Einen Topf mit Wasser füllen und den geputzten Blumenkohl im Ganzen ca. 7- 10 Minuten darin blanchieren. Der Blumenkohl soll dabei vollständig mit dem Wasser bedeckt sein.


4) Blumenkohl im Anschluss halbieren und mit der Schnittfläche nach unten in eine Auflaufform legen. Wasser zum Gemüse gießen, bis die Kohl-Hälften ca. 0,5 cm damit bedeckt sind. Etwas von der Miso-Mandelmus-Sauce über die Blumenkohl-Hälften gießen und damit einreiben. Salz darüber und für ca. 40 min ab in den Backofen damit. (Zu den bereits vor-gegarten Süßkartoffeln.)


5) In der Zwischenzeit die Linsen spülen und in der 3-fache Menge Wasser zum Kochen bringen, bis sie gar sind. (Ca. 12-15 min.)


6) Linsen nach der Kochzeit abgießen und mit der Süßkartoffel klein stampfen. Dabei 150 ml (von der vorher beiseitegestellten Sauce) einrühren, sodass eine cremige Konsistenz entsteht. Das Püree warmstellen, bis der Blumenkohl durch ist.


7) Das Püree auf zwei Teller platzieren, die fertig gerösteten Blumenkohl-Hälften darauf platzieren und mit der restlichen Sauce übergießen. Mit etwas Minze sowie Granatapfelkernen bestreuen und warm genießen.

  • Michaelas Tipp: Gelbe Linsen haben keine Schale und zeichnen sich durch eine relativ kurze Kochzeit aus. Sie zerfallen sehr leicht und sie somit für ein Püree bestens geeignet.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen