Gemüse mit Ei und Kartoffel

TK-Gemüse mit Ei überbacken und gekochter Kartoffel

Wusstet ihr, dass eine Vielzahl von Krankheiten im Zusammenhang mit unserem Darm stehen? Im zweiten Modul meiner Ausbildung zum Ernährungsberater geht es vorrangig um das Verdauungssystem und dabei hat es mir der Darm und seine vorherrschenden Bakterien besonders angetan.


Verstopfungen, Neurodermitis, MS, (Pollen-)Allergien, Pilzinfektionen & Co. können die Folge einer geschwächten Darmflora sein. Good News: Die Ernährung bzw. der Lebensstil haben maßgeblichen Einfluss auf das Milieu in der Bauchgegend und können Darmbeschwerden sowie Krankheiten lindern.

Ich muss sagen, dass ich schon immer mit einer guten Darmflora gesegnet war und selten/nie Verdauungsprobleme habe. Dennoch versuche ich mit dem heutigen Gericht meinen Magen-Darm-Trakt etwas zu entlasten und dabei bietet sich schonend zubereitetes Gemüse, Kartoffeln und ein weichgekochtes Ei besonders gut an.

Mit dem simplen Rezept werdet ihr nicht nur mit einer Vielzahl von Nährstoffen, sondern auch mit einem super leckeren Geschmack belohnt. Eure Darmbakterien werden es euch danken.


Habt ihr euch schon mal über Darmbakterien Gedanken gemacht?

Zutaten: - 350 g TK-Gemüse - 1 - 2 Kartoffeln - 1 Ei - 1 EL Ghee / Kokosöl - Salz, Pfeffer, Muskat - Petersilie, Rosmarin - Optional: Kräuter-Dip

  • Portion: 1 Portion

  • Aufwand: gering Gemüse kurz blanchieren, in eine Auflaufform schichten und mit Ei überbacken. Kartoffeln nebenher kochen.

  • Nährwerte: stark In dem Rezept finden sich ausschließlich natürliche Zutaten mit gesunden Inhaltsstoffen. Über die Ballaststoffe freuen sich die guten Darmbakterien übrigens am meisten.

  • Michaelas Meinung: Das "Arme-Leute-Essen" entlastet den Darm und ist dabei noch super schmackhaft.

Anleitung:

1) Die Kartoffeln putzen und im Salzwasser für ca. 20 - 30 Minuten kochen.


2) Die Auflaufform mit Ghee oder Kokosöl befetten und den Backofen auf 190 Grad vorheizen.


3) TK-Gemüse in leicht siedendes Salzwasser geben und ca. 4 - 5 Minuten "vorblanchieren". Etwas biss sollte das Gemüse noch haben, da es nochmal überbacken wird.


4) Gemüse abgießen und in die befettete Auflaufform schichten. Eine Mulde bilden und das Ei hineinschlagen. Die Form für ca. 8 Minuten in den Backofen stellen, um das Ei zum Stocken zu bringen. 5) Die gar gekochte Kartoffeln mit in die Auflaufform geben und mit Petersilie sowie frischen Rosmarin genießen. Optional kann ein Kräuter-Dip dazu gereicht werden.

  • Michaelas Tipp: Der Magen ist übrigens kein Fan von einem Potpourri an (verarbeiteten) Nahrungsmitteln. Er mag es einfach mit natürlichen Lebensmitteln und schonender Zubereitungsart. Statt der Kartoffel kann gerne auch zu Hirse oder Quinoa gegriffen werden.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen