Gefüllte Teriyaki-Auberginen mit Sojajoghurt

Gefüllte Auberginen mit Zwiebeln, Peperoni und Sesam in Teriyaki-Sauce

Hilfe, heikle Veganer zu Gast!! - Dank den Teriyaki-Auberginen könnt ihr ohne viel Aufwand und teuren Zutaten mit einem rein pflanzlichen Gericht überzeugen.


Für den grandiosen Geschmack braucht es lediglich etwas Gemüse, Sesam und die herzhafte Teriyaki-Sauce. Die japanische Marinade findet ihr im Handel oder rührt sie selbst aus Sojasauce und Sake an.


Hier wollen wir aber mit möglichst wenig Aufwand Eindruck schinden und die veganen Gäste warten schon.


Das simple Rezept kommt nicht nur bei all denen gut an, die sich rein pflanzlich ernähren. Auch ich brauche dank der deftigen Marinade kein Fleisch oder fetttriefenden Käse zum Gemüse. Mit einer schmackhaften Füllung aus Zwiebel-Sesam-Teriyaki bringt man wohl so ziemlich jede ernährungsbewusste Zielgruppe zum Schmelzen...


Habt ihr ein veganes Lieblingsgericht?

Zutaten:

- 2 Auberginen

- 2 Zwiebeln

- 6 Peperoni

- 70 g Sesam

- 70 ml Teriyaki-Sauce

- 2 EL Olivenöl

- 2 EL Zitronensaft

- 1 EL Sojasauce

- Minze

- Salz, Pfeffer, Knoblauch- und Ingwer-Pulver

- Optional:

1/2 Granatapfel

Sojajoghurt

  • Portion: 2 Portionen

  • Aufwand: leicht Kinderleicht, auch für ungeübte Köche.

  • Nährwerte: stark Gefülltes Gemüse --> Top! Lediglich bei der industriell gefertigten und gekauften Sauce gibt's einen kleinen Punktabzug.

  • Michaelas Meinung: Lecker, gesund und einfach zubereitet: Hallo, du veganer Himmel!!


Anleitung:

1) Die Auberginen längs aufschneiden. Das Fruchtfleisch mit etwas Abstand zum Rand der Schale einschneiden und mit einem Löffel aushüllen. Die Auberginen-Hälften mit Olivenöl einpinseln, etwas salzen und bei 190 Grad ca. 20 Minuten backen.


2) In der Zwischenzeit Zwiebeln, Peperoni und das ausgehüllte Auberginen-Fruchtfleisch klein schneiden. Das Gemüse anbraten und den Sesam hinzu.


3) Die Gemüse-Füllung kurz mit der Teriyaki Sauce ablöschen und mit Minze, Gewürzen, etwas Öl, Zitronensaft

sowie der Sojasauce abschmecken.


4) Auberginen-Hälften aus dem Ofen geben und mit der heißen Gemüse-Füllung befüllen.


5) Optional mit Granatapfelkernen, Sojajoghurt und Minze garnieren. Genießen!!

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen