Gebratener Reis mit Gemüse, Ei und Ananas

Gebratener Reis in einer Ananashälfte serviert

"Das Gericht könnte ich mir zuhause auch ganz leicht selber machen, oder Michaela?"


Ich bin immer wieder verwundert, wenn meine Freunde - aka Testesser - nach den Rezepten fragen und sich dann ganz verblüfft über die einfache Zubereitungsart der Gerichte zeigen.


Dasselbe gilt für meinen gebratenen Reis mit Gemüse, Ei und Ananas. So kompliziert ist eine simple und schmackhafte Küche nämlich nicht.


Gekocht wurde vorrangig mit bodenständigen Zutaten, ein paar "exotische" Gewürze und Ananasstücke sind darin. Vielleicht hat die Ananashälfte als Servier-Methode den Eindruck erweckt, als würde es sich um ein aufwändiges Gericht handeln...


Nun aber zur eigentlichen Frage: "Ja, dass könnt ihr euch ganz leicht zuhause selber machen!"

Zutaten:

- 150 g Reis

- 150 g Ananas

- 2 große Zwiebeln

- 2 rote Paprika

- 3 Eier

- 40 g Cashews

- 2 Knoblauchzehen

- Salz, Pfeffer, Ingwer, Kurkuma, Curry, Zimt

- Zitronensaft, Sojasauce und Honig

  • Portion: 2 - 3 Portionen

  • Aufwand: gering Während der Reis kocht, kann alles nebenbei zügig angebraten werden.

  • Nährwerte: stark Ein sättigendes Gericht mit viel Gemüse, gesunden Fettsäuren und etwas Fruchtzucker - eine ideale und ausgewogene Mahlzeit.

  • Michaelas Meinung: Ein leckeres und gesundes Gericht bei minimalem Zeitaufwand. Love it!


Anleitung:

1) Den Reis nach Packungsanweisung zubereiten.


2) Cashews kurz anrösten und die Nüsse beiseitestellen. In der gleichen Pfanne die geschlagenen Eier braten und ebenfalls für später wegstellen.


3) In der gleichen Pfanne die Zwiebel, Paprika und Knoblauch scharf anbraten. Die klein geschnittene Ananas kurz mitbraten.


4) Cashews, Eier und Reis zur Gemüse-Pfanne geben und alles gut mit den Gewürzen und Saucen abschmecken.


5) Optional eine Ananashälfte aushüllen und die Köstlichkeit daraus genießen.

  • Michaelas Tipp: Ich präferiere meinen gebratenen Reis in einer "leicht gatschigen" Form. Wollt ihr eine körnigere Konsistenz, dann bereitet den Reis am besten am Vortag zu.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen