top of page

Feta-Creme mit gebratenen Cocktailtomaten

Cocktailtomaten-Rezept mit Feta-Creme

Hast du schon mal die Freude erlebt, im Sommer Cocktailtomaten direkt vom Strauch zu pflücken und ihren süßen, von der Sonne geküssten Geschmack zu genießen? Solche Momente sind einfach unvergleichlich.


In Amsterdam musste ich mich zwar mit Supermarkt-Tomaten begnügen, aber jetzt möchte ich eine fantastische Idee mit dir teilen, um selbst diese Tomaten in ein kulinarisches Highlight zu verwandeln.


Stell dir vor: Cocktailtomaten, leicht angebraten, um ihre Verträglichkeit zu verbessern und ihre Nährstoffe besser freizusetzen.


Doch das wahre Highlight dieses Gerichts ist die Kombination mit einer cremigen Feta-Creme. Dieser Kontrast zwischen dem warmen, süßen Tomatengeschmack und der kühlen, sanften Creme stimmt perfekt auf den Sommer ein und bringt ein Stück Gartenfrische auf deinen Teller.


Ein schnelles, einfaches Rezept, das den einzigartigen Charme deiner eigenen Tomaten hervorhebt.

Bereits ein Liebhaber von Cocktailtomaten?

 

Zutaten für die Tomaten: - 450 g Cocktail-Tomaten - 1 EL Öl

- Salz, Pfeffer, Knoblauch Zutaten für die Feta-Creme:

- 200 g Feta - 3 EL Griechisches Joghurt - 3 EL Bio Limette + Abrieb - 1 EL Öl - Pfeffer - Basilikum zur Garnitur

 
  • Portion: 4 Vorspeisen-Portionen

  • Aufwand: mittel Einfache Zubereitung mit minimalen Schritten für ein gourmetähnliches Ergebnis.

  • Nährwerte: stark Ein gesundes Gleichgewicht aus Vitaminen durch die Tomaten und Proteinen durch den Feta, ergänzt durch den erfrischenden Geschmack der Limette.

  • Michaelas Meinung: Das Rezept reicht für 4 Portionen als Vorspeise oder 2 Portionen als Hauptgericht.

Anleitung:

1) Öl in einem Topf erhitzen. Tomaten hinzufügen und 5 Minuten braten.


2) Salz, Pfeffer und Knoblauch zufügen, kurz weiterbraten lassen & beiseite stellen.


3) Feta, Limettensaft, Öl und Joghurt mixen, bis cremig. Mit Pfeffer und dem Abrieb der Limette abschmecken.


4) Feta-Creme auf einem Teller verteilen und die Tomaten darauf platzieren. Mit Öl und Basilikum garnieren und genießen.



 
  • Michaelas Tipp: Bei der Verwendung von Limettenschale, unbedingt unbehandelte Limetten nutzen und sie vor dem Abreiben gründlich waschen.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page