Erbsen-Pistazien-Aufstrich

Erbsen Aufstrich mit Pistazien und Koriander

Grün, gesund und klein: das haben Erbsen und Pistazien erstmal gemein.


Während die leicht süßlichen Erbsen mit vitaminreichen, eiweißreichen und kalorienarmen Inhaltsstoffen punkten, trumpfen Pistazien mit ihren ganz eigenen Vorzügen auf.


Die Nüsse enthalten viele Ballaststoffe, mehrfach ungesättigten Fettsäuren und beugen - in Maßen genossen - Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor.


Beide Lebensmittel gelten als äußerst gesund und eins haben sie allemal überein: einen tollen Geschmack. Im Doppelpack ergibt sich so ein peppiger Aufstrich, der mit etwas Koriander verfeinert unheimlich gut schmeckt.


Was haltet ihr von meinem Erbsen-Pistazien-Aufstrich?

Zutaten:

- 250 TK-Erbsen - 10 g Koriander - 2 Knoblauchzehen - 200 g geröstete und gesalzene Pistazien - 1 Zitrone - 3 EL Öl - 1 Messerspitze Wasabi-Paste - Salz, Pfeffer - Optional: Brot als Beilage

  • Portion: 4 Portionen

  • Aufwand: leicht Das Pulen der Pistazien ist die "eigentliche Arbeit" und lohnt sich allemal.

  • Nährwerte: stark Der Aufstrich besteht aus einer super nährstoffreichen Zutatenliste.

  • Michaelas Meinung: Ich liebe diesen leckeren und einfachen Aufstrich, der zu Brot wie Gemüsesticks passt und so schön grün leuchtet.

Anleitung:

1) Erbsen auftauen lassen. 2) Koriander waschen, trocken tupfen und den Knoblauch pressen.


3) Pistazien aus der Schale pulen und mit den Erbsen, Koriander und dem Knoblauch zu einer cremigen Masse pürieren. Optional könnt ihr die Zutaten auch zerstampfen. 4) Mit Gewürzen, den Saft einer Zitrone, Öl und etwas Wasabi-Paste verfeinern.


5) Als Beilage oder einfach pur genießen.


  • Michaelas Tipp: Optional könnt ihr Avocado-Fruchtfleisch in die Masse mixen, um euren veganen Superfood-Aufstrich geschmacklich abzurunden.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen