Chinesischer Gurkensalat

Spiralförmiger Gurkensalat mit süß-saurem Dressing (ohne Spiralschneider)

In China gilt der chinesische Gurkensalat als DIE Beilage schlechthin.


Das Gericht selbst ist kinderleicht. Dennoch hat jeder Koch seine eigene Art/Zutaten, um den Salat zu etwas Besonderem zu machen.


Was meine Form besonders macht, ist die spezielle Schneidetechnik, denn ja: die Optik spielt bei meinen Gerichten immer eine große Rolle. Ich entschied mich für diese geschlängelte Version, die aus der Shandong-Küche stammt. Na, impressed? Probier's doch selbst mal und überrasche dich selbst sowie andere mit der einmaligen Gurken-Spiral-Optik. Dafür sind übrigens nur zwei Schritte notwendig und kein Spiralschneider (siehe Anleitung).


Auf diese Weise entwickeln die Gurken eine maximale Oberfläche, um die Gewürze und das Dressing besser aufzunehmen. Und da wären wir auch beim zweiten Highlight: eine süß-saure Geschmackskombi aus Knoblauch, Sesamöl und Essig. Ich bin im chinesischen Himmel!


Was überzeugt die mehr: Dressing oder Gurken-Optik?

 

Zutaten:

- 3 Mini-Gurken

- Optional: Sushi-Reis als Beilage - Schnittkräuter und Sesam

- Dressing: 2 EL geröstetes Sesamöl 1 EL Reisessig 1 EL Ahornsirup 1 EL Soja-Sauce 1 gepresste Knoblauch Salz, Pfeffer

 
  • Portion: 2 Beilagen

  • Aufwand: gering Die Schneide-Technik muss sich nur einmal kurz angeeignet werden, um für immer Eindruck zu schinden.

  • Nährwerte: stark Eine tolle und erfrischende Beilage.

  • Michaelas Meinung: Bester. Gurkensalat. Ever.


Anleitung:

1) Gurken waschen und von einem Ende zum anderen Ende etwa bis zur Hälfte des Gemüses in dünne, vertikale Scheiben schneiden.


Wichtig ist, die Gurken dabei nicht komplett durchzuschneiden. Um das zu vermeiden, könnt ihr die Gurken zwischen zwei Sushi-Stäbchen klemmen.


2) Dreht die Gurke auf die andere Seite um und schneidet im 45 Grad Winkel bis zur gleichen Tiefe vom Einen bis zum anderen Ende durch.


3) Für das Dressing alle Zutaten gut verrühren und mit den Gurken verrühren.


4) Optional Sushi-Reis dazu servieren und mit Sesam und Schnittkräuter genießen.

 
  • Michaelas Tipp: Das Dressing ist sagenhaft lecker und traditionell wird noch etwas frischen Ingwer sowie Chili hinein gemengt. Super empfehlenswert zu einem Couscous-Salat mit Gemüse.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen