Buntes Gemüse im Backpapier-Päckchen

Rote Bete und Porree im Backpapier geröstet

...my kind of Dampfgaren! Das Ofen-Gemüse wird in den Backpapier-Päckchen schonend zubereitet und ist unheimlich schmackhaft.

Durch die Art der Zubereitung bleibt das Aroma fest und luftdicht im Backpapier verschlossen. Beim Öffnen entweicht ein unheimlich aromatischer Duft und zum Füllen eignen sich ganz unterschiedliche Kreationen – egal ob mit Gemüse, Fisch, Bohnen oder Fleisch.

Es wird wenig bis gar kein Öl verwendet und das vitaminreiche Gemüse kann dabei im eigenen Saft schmoren.


Ich liebe diesen unkomplizierten Garprozess, da es leicht zuzubereiten ist und sich die Gäste davon immer wieder überrascht zeigen.


Ein leichter Dip krönt meine simple Variation aus heimischer Roter Bete und Porree. Ein minimaler Aufwand für den ganz großen Glücksmoment beim Öffnen.


Was würdet ihr im Päckchen verpacken?

Zutaten: - 500 g Rote Bete - 1/2 Lauch-Porree - 2 Knoblauchzehen - 2 - 3 EL Zitronensaft - 2 EL Olivenöl - 1 EL Dattelsirup / Honig - Salz, Pfeffer - Petersilie - Frischkäse-Dip

  • Portion: 4 Beilagen-Portionen

  • Aufwand: leicht Super simpel zubereitet - lediglich etwas Backzeit im Ofen ist gefordert.

  • Nährwerte: stark Eine schonende und fettarme Methode der Zubereitung.

  • Michaelas Meinung: Das Ofen-Gemüse im Backpapier dient mir stets als kreative Resteverwertung und belohnt stets mit einem ausgezeichneten Geschmack.


Anleitung:

1) Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Porree sowie Rote Bete gut säubern und klein würfeln. Die Rote Bete darf ruhig mit der Schale verwendet werden. 2) Das Gemüse mit Öl, gepresstem Knoblauch, Zitronensaft und etwas Dattelsirup vermengen. Gut würzen.


3) Vier Bögen Backpapier ausbreiten. Die Gemüse-Mischung länglich darauf verteilen. Das Backpapier seitlich einschlagen, luftdicht über das Gemüse falten und die Enden fest zusammendrehen. Optional mit einem Garn fixieren. 5) Das Gemüse im Ofen für ca. 35 Minuten garen, auf Tellern servieren, öffnen und mit einem Dip sowie Schnittkräutern genießen.

  • Michaelas Tipp: Die Päckchen lassen sich ideal warm halten und für Gäste bereits vorab zubereiten.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen