top of page

Bratäpfel mit Miso-Sauce

Gesunde Bratäpfel mit aufregender Miso-Sauce

Äpfel im Ofen gebraten entfalten dann erst ihr volles Geschmackspotenzial. Sie sind ein wahres Seelenfutter.


Die veränderte Textur sorgt nicht nur für aufregendere Aromen, sondern kann auch für empfindliche Mägen leichter verdaulich sein.


Doch das eigentliche Geheimnis und Grund für dich zum Nachkochen dieses Rezepts liegt in der unwiderstehlichen Sauce.


Die fein würzige und salzige Note ist hier die eigentliche Überraschung - da spielt der Apfel fast eine Nebenrolle.


Miso, die fermentierte Paste aus Sojabohnen, harmoniert perfekt mit etwas Creme Fraiche und getrockneten Früchten. Das Ergebnis ist ein cremiger Gaumenschmaus, der (Brat-)Äpfel noch köstlicher macht. Kaum zu glauben, oder?

Sind Bratäpfel mit süß-salziger Note für dich denkbar?

 

Zutaten für Bratäpfel: 2 rote, heimische Äpfel 1 Handvoll Mandeln 2 Stück getrocknete Feigen (alternativ: Datteln) Zimt 1 TL Butter


Zutaten für Sauce: 100 g Creme Fraiche 2 Stück getrocknete Feigen 100 ml Hafer-Drink 1 TL helles Miso

1 TL Zitronensaft

 
  • Portion: 2 Portionen

  • Aufwand: gering Die Zubereitung dieser Bratäpfel dauert insgesamt etwa 30-35 Minuten, was sie zu einem relativ schnellen und einfachen Dessert macht.

  • Nährwerte: stark Diese Bratäpfel können eine gesunde Option sein, da sie Ballaststoffe aus den Äpfeln, gesunde Fette aus den Mandeln und probiotische Vorteile aus der Miso-Sauce bieten können.

  • Michaelas Meinung: Eine interessante Abwechslung zu traditionellen Desserts.

Anleitung:

1) Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.


2) Die Äpfel waschen und vorsichtig aushöhlen, indem das Kerngehäuse und ein Teil des Fruchtfleisches entfernt werden.


3) Die Mandeln und die getrockneten Feigen (oder Datteln) in kleine Stücke schneiden und mit einer Prise Zimt vermengen. Die Mischung in die ausgehöhlten Äpfel füllen.


4) Eine halbe Butter-Flocke auf die Oberseite jedes Apfels setzen. In eine Auflaufform platzieren und für etwa 25 Minuten im vorgeheizten Backofen backen, bis sie weich sind und eine leicht gebräunte Kruste haben.


5) Während die Äpfel im Ofen sind, die Sauce zubereiten. Dafür Creme Fraiche, getrocknete Feigen, Hafer-Drink, helles Miso und Zitronensaft in einem Mixer oder einer Küchenmaschine glatt pürieren.


6) Die gebackenen Äpfel aus dem Ofen nehmen und mit der vorbereiteten Sauce warm servieren.

 
  • Michaelas Tipp: Miso eignet sich nicht nur für herzhafte Gerichte. Wie wäre es mit einer süß-salzigen Bananen-Walnuss-Eis Kombination ohne Eismaschine? Hier geht's zum Rezept.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Linsen-Ramen-Suppe

Vegane Lasagne

bottom of page