top of page

Bohnen-Eintopf

Kokos-Gewürzeintopf mit weißen Bohnen

Lass uns über Soulfood sprechen. Wir alle haben diese Gerichte, die nicht nur den Magen, sondern auch die Seele füllen.


Bei meiner neuesten Kreation ging ich zurück zu den Basics und entschied mich für eine Zutat, die oft übersehen wird, aber so viel Potential hat: Bohnen.

(Du könntest auch Gnocchi, Pasta oder was auch immer du magst, darunter mischen, denn mit dieser Sauce schmeckt alles wunderbar.)


Aber zurück zu den Bohnen: Sie sind nicht nur super nährstoffreich, sie können auch unglaublich befriedigend sein. Allerdings – und das ist ein großer Punkt – müssen sie richtig zubereitet werden. Sonst könnte dein Darm ein wenig... nun ja, rebellieren.

Das Einweichen der Bohnen über Nacht hat einen echten Nutzen. Es hilft nicht nur, die Garzeit zu reduzieren, sondern macht die Bohnen auch verdaulicher, indem es einige der unverdaulichen Zucker abbaut, die sonst zu Blähungen führen können.


Aber wie gesagt: Auch Pasta, Gnocchi, Tofu, Gemüse oder Hähnchen passt in diesen Eintopf. Die echte Magie liegt nämlich in der Sauce. Eine Mischung aus frischen Gewürzen, Tomaten und Kokosmilch – es ist diese Art von Sauce, die du wahrscheinlich mit einem Löffel direkt aus der Pfanne essen könntest. Ich habe es definitiv getan!


Ob als warmer Bohnentopf für die kälteren Tage oder als Sommergericht mit Pasta – diese Sauce wird euer neues Lieblings-"Must-Have" in der Küche.


Lust dieses wandelbare Soulfood-Gericht zu testen?

 

Zutaten:

- 2 EL Ghee (Optional: Butter) - 2 TL Kümmel, ganz - 1 TL Koriandersamen

- 2 Zwiebel

- 1 Grüne Chili

- 3 Knoblauchzehen

- 200 g Tomaten aus der Dose

- 400 ml Kokosmilch

- 250 ml Gemüsebrühe

- 1 TL Korianderpulver

- 1 TL Garam Masala

- 1 TL Paprika

- 1/2 TL Kurkuma - Optional: Chilipulver

- Salz

- 200 g weiße Bohnen (trocken) - Zur Garnitur: Küchenkräuter, Tomatenflocken und (veganes) Joghurt

 
  • Portion: 4 Portionen

  • Aufwand: mittel Nimm dir Zeit für das Einweichen der Bohnen & einköcheln der Sauce.

  • Nährwerte: stark Ein echter Booster für die Proteinzufuhr und gleichzeitig reich an gesunden Fetten und Nährstoffen.

  • Michaelas Meinung: Diese Sauce hat wirklich Charakter – probiere sie aus und mach sie zu deinem neuen Lieblingsrezept!

Kokos-Gewürzeintopf mit weißen Bohnen

Anleitung:

1) Bohnen-Prep: Die weißen Bohnen über Nacht in reichlich Wasser einweichen. Am nächsten Tag das Wasser abgießen, die Bohnen mit frischem Wasser bedecken und eine Stunde kochen lassen, bis sie zart sind.


2) In einem großen Topf das Ghee (oder Butter) bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Füge die ganzen Kümmelsamen und Koriandersamen hinzu und brate sie an, bis sie duften.


3) Die gehackten Zwiebeln hinzufügen und unter gelegentlichem Rühren goldbraun anbraten.


4) Die gehackte grüne Chili und Knoblauchzehen dazugeben und weiter braten, bis sie duften. Dann die Tomaten aus der Dose hinzufügen und alles gut vermischen.


5) Nun die Kokosmilch, Gemüsebrühe und alle Gewürze (Korianderpulver, Garam Masala, Paprika, Kurkuma und optional Chilipulver) hinzufügen. Gut umrühren und die Sauce etwa 10-15 Minuten köcheln lassen, bis sie eindickt und die Aromen sich vermischen.


6) Die Sauce im Standmixer pürieren, damit sie schön cremig wird.


7) Bohnen abgießen und mit in die Sauce geben. Den Eintopf nochmal mindestens 25 Minuten weiterköcheln lassen auf kleiner Flamme, bis die Sauce schön dickflüssig wird und sich die Aromen verbinden.


Tipp: Je länger du das ganze Einkochen lässt, desto besser wird der Geschmack.


8) Mit Salz abschmecken und nach Bedarf weitere Gewürze hinzufügen. Am besten mit einem selbstgemachten Naan-Brot genießen. Zum Rezept geht's hier lang.

 
  • Michaelas Tipp: Wenn du es eilig hast, kannst du auch vorgekochte Bohnen aus der Dose verwenden – einfach gut abspülen!

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page