Blumenkohl-Pizza

Gesunde Blumenkohl-Teig-Pizza mit Edamame Sojabohnen, Zucchini und Minze

Zugegeben, in der heutigen ernährungsbewussten Zeit will man vermutlich eins nicht sein: (m)ein Kind, das dauernd gesund essen muss. ;)


So lautete zumindest der Vorwurf eines Bekannten und ich machte mir Gedanken darüber. Ja, vermutlich werden meine Kinder keine Nudeln mit Tomatensoße oder Pizza serviert bekommen - zumindest nicht in der Fertigprodukt-Variante.


Allerdings finde ich, dass gerade Pizza ein ideales Instrument ist, um Kindern neue Geschmäcker aufzutischen. Protestieren die Kleinen gegen vitamin- und ballaststoffreiche Kost? Nennt mich skrupellos aber dann werden sie es trotzdem essen (müssen) und es gar nicht merken, da ich ihnen die Lebensmittel in leckerer Form unterjubeln werde. Der Speiseplan meiner künftigen Familie wird somit nicht mit den Mitteln einer Demokratie zustande kommen. ;)


Achtet auch bei euren Liebsten auf eine bunte, frische und abwechslungsreiche Kost, die Spaß beim Essen macht. Was haltet ihr von meiner ernährungsbewussten Blumenkohl-Pizza mit blanchierten Sojabohnen und gebratenen Zucchini? Soooo gut!!


Habt ihr gesundes Kinderessen auf Lager?

Zutaten: - Blumenkohl-Pizza: 500 g Brokkoli 150 g Emmentaler Käse 1 Ei Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Kurkuma - Belag:

170 g geschälte Edamame Sojabohnen (blanchiert!) 80 g Cashews 1 Handvoll Minze 1/2 Limette (ca. 40 ml)

1 TL Wasabi-Paste 1 EL Öl Salz, Pfeffer

- Topping: 2 Handvoll Edamame Sojabohnen 1 Zucchini 1 Knoblauchzehe Minze, Salz, Pfeffer, Chiliflocken

  • Portion: 2 Portionen

  • Aufwand: mittel Der unkonventionelle Pizza-Boden gelingt simple ohne Hefe. Belag und Topping der Pizza sind ebenfalls kein Hexenwerk. Etwas Arbeitsaufwand ist allerdings gefordert.

  • Nährwerte: mittel - stark Eine ausgewogene und gesunde Pizza mit viel Gemüse, tollen Gewürzen und sogar der Emmentaler-Käse ist hier nicht verkehrt, da er mit Vitamin A + B12 und Kalzium zu einer abwechslungsreichen Ernährung beiträgt.

  • Michaelas Meinung: Mit so einem tollen Gericht kann man Kinder spielerisch an eine gesunde Ernährung rantasten.

Anleitung:

1) Den Blumenkohl waschen, in Röschen teilen und fein raspeln. Im heißen Wasserbad für rund 3 Minuten blanchieren und abgießen. Damit der Pizzateig später gut bindet ist es wichtig, dass die blanchierten Blumenkohl-Raspel in einem Geschirrtuch gut ausgedrückt werden, um die Flüssigkeit zu entziehen.


2) Käse ebenfalls raspeln und mit Blumenkohl, einem Ei sowie den Gewürzen vermengen.


3) 2 runde Pizza-Böden auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verstreichen und leicht andrücken. Bei mittlerer Schiene rund 15 - 20 Minuten bei 200 Grad Umluft backen.


4) In der Zwischenzeit die Sojabohnen blanchieren und mit Cashews, Minze, den Saft einer halben Limette, etwas Wasabi, Öl sowie Salz und Pfeffer in einem Mixer cremig pürieren.


5) Den Knoblauch pressen und in etwas Öl mit den restlichen Sojabohnen (2 Handvoll, ebenfalls blanchiert) und zerkleinerter Zucchini anbraten. Gut würzen und warmstellen.


6) Die Blumenkohl-Pizzen aus dem Herd nehmen, mit der Sojabohnen-Paste bestreichen und mit dem gegrillten Gemüse garnieren. Etwas Minze on top und die gesunde Pizza genießen.

  • Michaelas Tipp: Ich habe den Pizza-Boden beim ersten Mal ohne Blanchieren und Auswringen versucht. Macht nicht den gleichen Fehler --> Konsistenz und Geschmack der gesunden Pizza werden es euch danken.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen