Antipasti-Salat

Einfacher Salat mit Rote Bete Pasta, Radicchio und Antipasti-Variationen

Was ist so grandios an Antipasti?

Die Häppchen sind kalt genießbar, einfach zubereitet und bestehen vorrangig aus natürlichen Zutaten.


Alles bei den Antipasti ist sehr simpel gehalten und hübsch angerichtet. Perfekt, um Lust auf mehr zu machen und sich auf die eigentliche Mahlzeit einzustimmen.

Grund genug, um Antipasti hochleben zu lassen und sie - leicht abgewandelt - in einem hübschen Salat zu verpacken. Der bunte Mix kann durchaus als Hauptspeise verzehrt werden, selbst wenn Antipesto (die Einzahl von Antipasti) auf Deutsch so viel wie „vor der Mahlzeit“ bedeutet.

Ein hübscher Genuss mit natürlichen und super leckeren Zutaten ist der Salat allemal.

Steht ihr auch auf so sehr auf Antipasti?

Zutaten: - 250 g Rote Bete Pasta - 1 Radicchio - 1 Avocado - 1 rote Paprika - 1/2 Gurke - 180 g Kalamata-Oliven (Abtropfgewicht) - 280 g Gefüllte Kirschtomaten (Abtropfgewicht)

- Salz, Pfeffer, Oregano, Petersilie - 1 EL Honig - 2 Limetten - 4 EL Öl - 1 TL Meerrettich-Creme - 3 EL Aceto balsamico

  • Portion: 4 große Portionen

  • Aufwand: gering Die Pasta ist schnell al dente und in der Zwischenzeit kann das Gemüse kleingeteilt werden. Mit den restlichen Zutaten vermengen und fertig ist der Salat.

  • Nährwerte: stark Die bunten Zutaten sprechen für einen ausgewogenen Nährstoff-Mix und halten lange satt.

  • Michaelas Meinung: Ein toller Salat, bei dem mir schon beim Hinsehen das Herz aufgeht.

Anleitung:

1) Wasser aufkochen lassen und die Rote Beete Pasta nach Packungsanweisung garkochen lassen. (Je nach Hersteller rund 5 - 7 Minuten.) 2) Radicchio waschen und kleinteilen. Als Zierde können auch mit ein paar ganzen Blätter als Garnitur dienen.


3) Nudeln abseihen und kalt abschrecken.


3) Das Fruchtfleisch aus der Avocado aushüllen und kleinteilen. Paprika und Gurke ebenfalls zerkleinern und alles mit Nudeln, Radicchio, den abgetropften Oliven sowie den gefüllten Kirschtomaten gut vermengen.


4) Den Saft der Limetten mit Öl, Honig, Meerrettich-Creme und Aceto balsamico unter den Salat mengen. Mit den Gewürzen abschmecken.

5) Anrichten und genießen.

  • Michaelas Tipp: Gerade Pasta aus Roter Bete weist mehr Ballaststoffe und Eiweiß als herkömmliche Pasta auf. Überdies sind sie schneller zubereitet und super hübsch anzusehen.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen