Sellerie-Apfel-Salat

Sellerie-Salat mit Apfel und Holunderblüten-Dressing

"It's all about the Dressing.", wie ich immer so schön zu sagen pflege. Was nützt schließlich der hübscheste Teller mit jeder Menge gesunder Inhaltsstoffe, wenn er einfach nicht schmeckt.


...beziehungsweise einfach nur fad schmeckt?! Natürlich darf das Dressing aber auch nicht zu intensiv sein, um den Geschmack der Lebensmittel in der Schüssel nicht zu übertönen.


Das intensive Sellerie-Aroma und die süßliche Apfel-Note sollten auch bei diesem Salat nicht verloren gehen. Mit dem richtigen Dressing kann man eine wahre Geschmacks-Symbiose erschaffen. Da liegt aber auch die Crux an der ganzen Sache und so einfach ist das meist gar nicht. Während ich mein Standard Salat-Dressing schon etwas leid bin, kommt bei mir seit neuestem eine Variation mit Holunderblüten Sirup zum Einsatz. Schmeckt super fein und ist leicht gemacht: Love it!


Welches Dressing würdet ihr verwenden?

Zutaten: - 1/2 Knollensellerie - 2 Äpfel - 50 g Kürbiskerne - 150 g Feldsalat Dressing: 50 ml Olivenöl

20 ml Aceto balsamico

2 EL Holunderblüten Sirup

2 TL Senf

Salz, Pfeffer - Optional: Minze zum Verfeinern

  • Portion: 2 Portionen

  • Aufwand: gering Ein schneller und geling-sicherer Rohkost-Salat.

  • Nährwerte: stark Durch die schonende Rohkost-Verwertung bekommt ihr noch mehr Nährstoffe ab. Gut kauen, damit auch die Verdauung mitmacht. ;)

  • Michaelas Meinung: Meist ist das Dressing das A&O eines jeden Salats. Ich bin vom blitzschnellen Dressing absolut überzeugt und das Holunderblüten Sirup wird künftig häufiger in der Schüssel landen.

Anleitung:

1) Kürbiskerne in eine beschichtete Pfanne ohne Öl geben und bei mittlerer Hitze rösten. Mit einem Pfannenwender immer wieder umrühren, damit die Kerne nicht verkohlen.


2) Den halbierten Sellerie putzen, schälen und mit einer Vierkantreibe klein hobeln. Äpfel ebenfalls waschen, vom Kerngehäuse befreien und klein raspeln.


3) Den Feldsalat gründlich waschen, trocken schleudern und optional in kleine Stücke teilen.


4) Für das Dressing einfach alle Zutaten vermengen und gut mit den Gewürzen abschmecken.


5) Das Dressing unter den Salat mengen. Optional könnt ihr die Zutaten auch separat hübsch auf einem Teller anrichten, so wie ich das gemacht habe.


6) Kurz vor dem Servieren mit den knusprigen Kürbiskernen und optional etwas Minze genießen.

  • Michaelas Tipp: Manche Menschen vertragen Rohkost schlechter als gegartes Gemüse. Durch die Zerkleinerung mit der Reibe könnt ihr bereits schwer verdauliche Stoffe im Gemüse besser verträglich machen. Optional könnt ihr neben der Minze auch Petersilie auf dem Teller ergänzen. Das hilft dabei, um verschiedene Verdauungsbeschwerden vorzubeugen.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen