Rote Bete Buchweizen-Pfannkuchen

Pfannkuchen aus Rote Beete Saft und Buchweizen-Mehl

Rote Bete-Buchweizen-Pfannkuchen mit Zucchini, Lachs und Kresse
Rote Buchweizen-Pfannkuchen

„Alter. Ihr seid so hübsch.“, sage ich lobend zu meinen Rote Bete Buchweizen-Pfannkuchen. Das haben die glutenfreien Dinger aber auch wirklich ausgesprochen gut gemacht. Sie haben die optimale Farbe sowie Konsistenz und sind ein purer Genuss.


Sprecht ihr auch manchmal mit eurem Essen? Verrückt finde ich es nicht, denn es soll ja schließlich auch Leute geben, die mit ihren Zimmerpflanzen reden.


Geduldig hören sie - ganz ohne Widerspruch – zu. Es zeigt eine besondere Achtung gegenüber den Gegenständen und Gedanken darüber sollte man sich womöglich erst machen, wenn sie beginnen zu antworten. Verwendet werden können die Pfannkuchen für herzhafte Füllungen oder kleingeschnitten in eine typisch österreichische "Frittatensuppe". Mega lecker!


Sprecht ihr auch manchmal mit euren Pfannkuchen?

Zutaten: - 100 g Buchweizen-Mehl - 70 ml Rote Bete Saft - 1 Ei - 70 ml (pflanzliche) Milch - 40 ml Mineralwasser - Salz - Kresse zum Garnieren

  • Portion: Ca. 1 Portionen

  • Aufwand: gering - mittel Der Teig ist im Hochleistungsmixer schnell angerührt und muss nicht rasten. Das Rausbacken erfordert – wie bei jedem Pfannkuchen – etwas Geduld.

  • Nährwerte: mittel - stark Glutenfreie Power als Pfannkuchen serviert. Ein ausgewogener Sattmacher.

  • Michaelas Meinung: Die Pfannkuchen sind so hübsch geworden. Wie könnte ich dem Gericht als solches nicht 10 von 10 Punkten geben.

Anleitung:

1) Den Rote Bete Saft mit Ei, Milch, Mineralwasser, Salz und Buchweizenmehl im Hochleistungsmixer einfach cremig pürieren. Falls die Masse zu stark quillt, mehr Wasser hinzufügen.

2) Eine beschichtete Pfanne mit etwas Speiseöl erhitzen. Etwas Teig in die Pfanne geben und die Pfanne kurz in jede Richtung schwenken, um den Teig zu verteilen. Meine Masse ist eher zähflüssig für etwas dickere Pfannkuchen.


3) Die Pfannkuchen bei mittlerer Hitze von beiden Seiten etwa 3 Minuten ausbacken. Warmstellen.

4) Je nach Lust und Laune befüllen und genießen.

  • Michaelas Tipp: Buchweizenmehl quillt mit viel Flüssigkeit auf und wird zähflüssig. Die Pfannkuchen sind somit „stabiler“ als in der herkömmlichen Variante. Die Pfannkuchen gelingen euch aber auch mit Dinkelmehl Typ 630 und dem gleichen Rezeptangaben.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen