Polenta mit Lauch und Champignons

Glutenfreier Polenta-Brei mit Lauch, Champignons und Sonnenblumenkerne

Reden wir nicht lange um den heißen Brei: Kohlenhydrate sind eine unverzichtbare Energiequelle und gehören zu einer ausgewogenen Ernährung. Oftmals entscheidet man sich bei der Beilage für Reis oder Pasta. Wie steht es aber um Polenta? Der Maisgrieß bietet viele Mineralstoffe, ist glutenfrei und äußerst bekömmlich.


Polenta kann - verglichen mit Reis - vor allem durch einen geringen Fettanteil punkten. Zudem ist er reich an komplexen Kohlenhydraten und der Blutzuckerspiegel steigt beim Verzehr nicht so schnell in die Höhe. Ein Lebensmittel, das somit prima satt macht und mit dem sich Heißhungerattacken vermeiden lassen.


Gleiches gilt übrigens für Vollkorn-Reis und Vollkorn-Pasta. Auch diese Kohlenhydrate bieten viele Vorteile und ich könnte hier keinen Gewinner küren. Meiner Meinung nach, kann man Polenta allerdings ruhig öfter als Beilage bespielen.


Habt ihr eine Lieblingsbeilage?

Zutaten:

- 150 g Polenta - 400 ml Gemüsebrühe - 200 ml Milch

- 400 g Weiße Champignons

- 1 Bund Lauchzwiebeln

- 50 g Sonnenblumenkerne

- 2 Knoblauchzehen

- Salz, Pfeffer

- Trüffelöl, Limettensaft und Sojasauce - Optional: Parmesan

  • Portion: 2 Portionen

  • Aufwand: gering Lauch und Champignons anbraten und nebenbei die Polenta einrühren.

  • Nährwerte: stark Scharf angebratenes Gemüse mit einer bekömmlichen und sättigenden Beilage.

  • Michaelas Meinung: Leckere Polenta als Beilage wird definitiv unterschätzt und auch ich sollte viel öfter daran denken.

Anleitung:

1) Champignons sowie Lauch waschen und klein schneiden.


2) Sonnenblumenkerne kurz in der Pfanne rösten und beiseitestellen.


3) Gemüse mit gepressten Knoblauchzehen scharf anbraten lassen und ordentlich würzen. Mit etwas Sojasauce und Limettensaft verfeinern.


4) Polenta mit Gemüsebrühe und Milch nach Packungsanweisung anrühren. Mit Trüffelöl und Gewürzen abschmecken.


5) Alle Zutaten in einer Schüssel anrichten und noch warm genießen.

  • Michaelas Tipp: Polenta wird geschmacklich oft mit Parmesan verfeinert. Dank dem Trüffelöl ist das meiner Meinung nach aber überhaupt nicht notwendig. ;)

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen