Pfirsich-Tarte mit dragierten Erdnüssen

Leckere Tarte mit einer saftigen Pfirsichfüllung ganze ohne Zucker. Bedeckt ist das einfache Rezept zum Nachmachen mit dragierten Erdnüssen.

Liebe ich Pfirsiche? Ja. Liebe ich Tartes? Ja. Liebe ich die Kombination aus Beidem? Najaaaaa... Zumindest war das mein erster Gedanke bei der Rezeptüberlegung. Als ich dann allerdings die dragierten Erdnüsse im Küchenschrank entdeckte, fand ich mehr & mehr Gefallen an der Kreation.


Der Teigboden kommt dabei ganz ohne raffinierten Zucker aus und ist durch den Agavendicksaft so schön saftig geworden, dass das Rezept eine ideale sommerlich-leckere Kreation ergibt.


Die herzige Pfirsich-Tarte verdankt ihrem Namen unter anderem den dragierten knusprigen Erdnüssen als Topping ...und natürlich der zauberhaft herzigen Kuchenform. :)




Zutaten:

- 55 g gemahlene Mandel

- 100 g Dinkelmehl

- 50 g kalte Butter

- 60 g Agavendicksaft

- 3 große Pfirsiche

- 100 g dragierte Erdnüsse

- 1 Ei

- 80 g Creme Fraiche

  • Portion: 12 Stücke (28 cm Springform)

  • Aufwand: gering - mittel Der Teig ist relativ leicht in der Entstehung und durch den Agavendicksaft super einfach zu kneten.

  • Nährwerte: mittel Abgesehen von den dragierten Erdnüssen enthält das Rezept keinen raffinierten Zucker. Beim Mehl habe ich mich bewusst für Dinkel entschieden, die Menge der Creme Fraiche wurde eingespart. ...& Leute ganz ehrlich: Es ist immer noch eine leckere Tarte, was erwartet ihr?! ;)

  • Michaelas Meinung: Spätestens nach dem ersten Testhappen bin ich absolut überzeugt von dieser leckeren und saftigen Pfirsich-Tarte. Es braucht weder Sahne noch eine Kugel Eis dazu, lediglich eine gute Freundin zum Kaffeklatsch und genießen.


Anleitung:

1) Die gemahlenen Mandeln, den Agavendicksaft und die zerkleinerte Butter in eine Schüssel geben und alles mit dem Knethaken zu einem Teig verrühren. Die homogene Teigmasse zu einer Kugel formen und mit Frischhaltefolie umwickeln. Für mindestens eine Stunde kalt stellen.


2) Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und die Kuchenform - in meinem Fall war es die wunderschöne Herzform - einfetten. Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und an die Kuchenform vorsichtig festdrücken.


3) Die Pfirsiche in schmale Viertel schneiden und diese dachziegelmäßig in die Form schichten.


4) Das Ei mit der Creme Fraiche verquirlen und den Guss über die Pfirsiche gießen. Die Früchte sollen nicht im Guss “ertrinken” und lediglich den Boden und die Hälfte der Pfirsiche damit bedecken.


5) Die dragierten Erdnüsse zerkleinern und über die Tarte streuen. Ab damit in das vorgeheizte Backrohr für rund 30 min und warten, bis sich der Teig goldgelb färbt.


6) Sobald der süße Duft aus dem Ofen strömt ist die herzige Pfirsich-Tarte fertig - genießt es!

  • Michaelas Tipp: Schichtet samt den Pfirsichen ein paar säuerliche Pflaumen dazu, auch sehr lecker. Vergesst aber niemals die dragierten Erdnüsse, niemals!

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen