Apfelkuchen mit Buchweizenmehl und Haferflocken

Veganer Apfelkuchen mit Kichererbsenwasser

Habt ihr schon einmal einen Kuchen mit Kichererbsenwasser gebacken? Wenn ihr euch mit veganen Kochtrends beschäftigt, dann werdet ihr von diesem "Geheimtrick" schnell Wind bekommen.

Ich habe viiiiiiiele Ei-Ersatz-Produkte probiert und muss gestehen, dass ich gerade bei veganen Desserts oftmals eine lockere Konsistenz vermisse.

Es fehlt etwas "Fluffigkeit" und dieses Problem sollte ich nun endlich mit Kichererbsenwasser aus dem Weg räumen. Also: Kichererbsen in der Dose kaufen, das darin enthaltene Wasser mit einem Sieb auffangen und cremig schlagen. --> Ich hätte es vermutlich nie geglaubt, ohne es selbst getestet zu haben.


Mein Apfelkuchen-Rezept mit Buchweizenmehl und Haferflocken ist übrigens mein Allerliebstes und ich würde mich sehr freuen, wenn ihr es selbst einmal testet. :)

Habt ihr schon einmal Kichererbsenwasser verwendet?

Zutaten:

- 200 g Apfelmus - 70 g Haferflocken - 50 g Buchweizenmehl - 50 g Erythrit (oder anderer Zucker-Austauschstoff) - 30 g Dattelsirup - 50 ml Kichererbsenwasser - 1 Packung Vanillezucker - 7 g Backpulver - 1 EL Apfelessig - Zimt, etwas Salz - Topping: 1,5 Äpfel und 20 g Walnüsse

  • Portion: 1 Kastenform

  • Aufwand: gering - mittel Kichererbsenwasser aufschlagen, unter die restlichen Zutaten verrühren und rund 50 Minuten vor dem Backofen ausharren.

  • Nährwerte: mittel - stark Im veganen Kuchen sind gesunde Produkte wie Haferflocken, Äpfel und Buchweizenmehl verarbeitet, aber auch isolierter Zucker.

  • Michaelas Meinung: Das hier ist mein absoluter Lieblingskuchen, nicht nur in der Kategorie "Vegan".

Anleitung:

1) Apfelmus, Haferflocken, Buchweizenmehl, Erythrit, Dattelsirup, Backpulver, Apfelessig und Gewürze gut verrühren.

2) Das Kichererbsenwasser und Vanillezucker mit einem Handrührgerät aufschlagen. Es soll eine Konsistenz entstehen, die vergleichbar mit Ei-Schnee ist.

3) Die Kichererbsen-Masse achtsam unter den Teig heben, gut vermengen und in eine eingefettete Auflaufform füllen. Ich verwendete dafür eine Silikonform.

4) Gewaschene Äpfel halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Die halbierten Äpfel der Länge nach - im Abstand von 2 - 3 mm - einschneiden und mit der Schnittfläche nach unten in den Kuchen drücken. Walnüsse grob zerkleinern und darüber streuen. Etwas Dattelsirup zum Abschluss noch grob über den Kuchen verteilen. 5) Im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad rund 50 Minuten backen. Gerade ein Apfelkuchen mit frischen Früchten braucht die Zeit um fest zu werden. 6) Genießen, genießen, genießen!!

  • Michaelas Tipp: Leider gibt es noch kein pures Kichererbsenwasser im Handel zu kaufen, also immer schön die Flüssigkeit der Konserven oder das Einweichwasser von gekochten Kichererbsen aufsparen. ;)

1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kürbis-Aufstrich