Gesunde Bananenbrot-Muffins mit Bananenschalen-Chips

Vegane & glutenfreie Bananen-Muffins mit Frischkäse Topping & Bananenschalen-Chips

Es ist Montag und ich fühle mich danach, die Welt ein Stückchen besser zu machen.


Ich bastle an einem Rezept, das in die Kategorie "Resteverwertung Deluxe" passt, denn es sagt der Verschwendung von reifen Bananen den Kampf an.


Sowohl die Frucht, als auch die Schale wird dabei verwendet und in das leckere Rezept eingearbeitet.


Ein Hochgenuss, der noch dabei für Aufsehen sorgt. Durch die Inszenierung der Bananenschalen-Chips als Topping wird allen Probierenden bewusst: "Aha, Bananenschalen kann man essen."


Ja, kann man! Und sie sind dabei auch noch so lecker, dass es auch ein paar Tage später, mittlerweile ist Dienstag, wieder zum Welt retten wird. Na dann: Lebensverschwendung ade!


Schon mal Bananen-Schalen gegessen?

 

Zutaten:

Muffin-Teig: 2 reife Bananen 150 g Buchweizenmehl 30 g Erythrit (alternativ: anderer Zuckeraustauschstoff) Salz, Zimt 1 Schuss Apfelessig 7 g Backpulver, glutenfrei 2 EL Soja-Joghurt (alternativ: Joghurt) 2 EL Erdnuss-Mus 130 ml Soja-Drink (alternativ: Milch) Bananenschalen-Chips: 2 Bananen 3 EL Kokosöl 1 EL Zucker Rohrzucker zum Wälzen Frischkäse-Topping: 50 g Veganer Frischkäse 3 EL gemahlene Mandeln Optional: Erythrit nach Geschmack

 
  • Portion: 12 Muffins

  • Aufwand: gering Der Muffin-Teig ist ein einfacher Rührteig, die Bananenschalen-Chips sind ratzfatz kross gebacken.

  • Nährwerte: stark Nicht nur die Frucht, sondern auch die Schale der Banane enthält viele Vitamine und Mineralstoffe. Achte darauf, dass du sie aus biologischem Anbau beziehst.

  • Michaelas Meinung: Ich habe lange nicht an den Genuss von Bananenschalen geglaubt, bis ich selbst ein paar Rezepte daraus konzipiert habe. ;)


Anleitung:

1) Die Bananen schälen und das Obst mit einer Gabel zerdrücken. Alle weiteren Muffin-Zutaten in den Teig beimengen und gut verrühren. 2) Die Masse in eine Muffin-Silikonform füllen (dadurch lösen sie sich besser als in Papierform) und rund 20 Minuten bei 170 Grad Ober- und Unterhitze backen.


3) Zwischenzeitlich die Bananenschalen gut waschen und das obere und untere Ende entfernen. Mit einem Löffel das Weiße aus dem Inneren der Schalen kratzen. Dieser Teil ist nicht essbar und kann entsorgt werden.


4) Nun die Bananen in dünne, längliche Stücke schneiden. Die Schalen in einer beschichteten Pfanne mit etwas Kokosöl und Zucker für rund 2 Minuten leicht goldbraun anbraten.


5) Die Bananenschalen-Chips aus der Pfanne heben und kurz auf einer Küchenrolle abtropfen lassen, danach in etwas Rohrzucker wälzen.


6) Die ausgekühlten Muffins aus der Form heben und mit dem Frischkäse-Topping und den Bananenschalen-Chips garnieren. Dazu Frischkäse mit gemahlenen Mandeln und optional etwas Erythrit vermengen und einen Klecks auf die Muffins geben.


7) Die luftig-leichte Muffins mit gutem Gewissen genießen.

 
  • Michaelas Tipp: Für die Chips verwendest du am besten Bananenschalen, die noch nicht braun geworden sind, da sie sich besser verarbeiten lassen.




0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen