Gebratene Asia-Nudeln

Asiatisch gebratene Nudeln mit Ei und Wok-Gemüse in nur 10 Minuten selbstgemacht.

Wer braucht heutzutage noch einen Lieferservice, um den fernen Osten eben in die eigenen vier Wände zu holen?


Mit dem einfachen 10-Minuten-Rezept schlägt ihr jeden Lieferdienst und wisst genau, welche Zutaten in der leckeren Asia-Pfanne landen.


Spart extra Zeit ein und verwendet tiefgefrorenes Wok-Gemüse. Tiefkühl-Gemüse wird direkt nach der Ernte schonend schnellgefroren, enthält oft mehr Vitamine als frische Ware und ich oute mich an dieser Stelle als absoluter TK-Gemüse-Fan.


Tiefkühlgemüse ist super praktisch, enthält viele Nährstoffe und ist in den meisten Fällen günstiger als frisches Gemüse. Transport und Lager der TK-Produkte belasten die Klimabilanz auch nicht so stark wie häufig angenommen, da die Ware frisch in den Regionen geerntet wird und keine zusätzlichen Emissionen für beheizte Gewächshäuser anfallen.


Wer kann die 10 Minuten Zubereitungszeit der leckeren Asia-Pfanne unterbieten?

Zutaten:

- 200 g Schnellkochnudeln

- 2 verquirlte Eier

- 330 g TK-Wok-Gemüse

- 2 EL Sojasauce

- 1 - 2 EL Leinöl

- 1 EL Honig

- Gewürze: Salz, Pfeffer, 1 TL Kurkuma, 1 TL Curry, etwas rote Currypaste

1 frische Limette und Petersilie

  • Portion: 2 Portionen

  • Aufwand: gering Ein Stück Asien in 10 Minuten, was will man mehr?

  • Nährwerte: mittel - stark Eine denkbar einfach und gesunde Kombination aus nährstoffreichem Wok-Gemüse, sättigenden Nudeln und proteinreichen Eiern.

  • Michaelas Meinung: Ein super schnelles DIY-Feierabend-Gericht für alle Freunde der asiatischen Küche. Es ist schnell, lecker, gesund und bringt etwas Abwechslung in die heimische Küche.

Anleitung:

1) Die Schnellkochnudeln - zu finden in jedem Asia-Markt oder gut sortiertem Supermarkt - nach Anweisung des Herstellers für rund 5 - 7 min in heißem Wasser gar ziehen lassen. Abtropfen lassen und beiseitestellen.


2) Die verquirlten Eier in die vorgeheizte Pfanne / den Wok geben und etwas zerteilen. Das Wok-Gemüse hinzu und kurz mitbraten lassen.


3) Anschließend die Nudeln hinzugeben und die Asia-Pfanne mit den Gewürzen sowie 2 EL Sojasauce und 1 EL Honig abschmecken.


4) Beim Anrichten verfeinert ihr das Gericht mit dem Saft einer frischen Limette, etwas Leinöl sowie Petersilie und genießt euer kleines Stück Asien.

  • Michaelas Tipp: Habt ihr keine Schnellkochnudeln? Verwendet normale Nudeln oder macht euch eine gebratene Asia-Pfanne mit Reis - schmeckt genauso. ;)

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen