Forellenfilet mit Petersilkartoffeln und Parasol

Gebratene Forelle mit Petersilkartoffeln und saisonalen Pilzen

Auf meinem Blog findet ihr die Rezeptkategorie "Fisch und Fleisch" und nach knapp vier Monaten, kann ich die Seite endlich mit Content füllen. Gutem Content, wie dem eines heimischen Forellenfilets.


Versteht mich nicht falsch! Bei mir landen auch gerne Fisch- und Fleischrezepte auf dem Teller. Da ich die Lebensmittel allerdings sehr bewusst und nachhaltig konsumiere, haltet sich die Rezeptauswahl auf meinem Blog in Grenzen.


Ich selbst stamme von einem Schweinebauernhof ab. Meinem Onkel gehört eine große Fischzucht in der Region und ich gehe vermutlich aufgrund meines 'Backgrounds' sehr bewusst mit tierischen Lebensmitteln um.


Somit wähle ich als erstes Gericht in der Kategorie "Fisch & Fleisch" ein äußerst gesundes und heimisches Forellenfilet, das lediglich kurz angebraten wurde. Umspielt wird der Fisch mit saisonalen Pilzen. Kartoffeln in etwas Butter und Petersilie geschwenkt eignen sich zusätzlich als tolle Beilage und halten lange satt.


Schätzt ihr Fisch und Fleisch auch so sehr wie ich?

Zutaten:

- 2 Forellenfilet

- Fischgewürz und Zitronenöl

- 300 g Pilze / Parasol

- 300 g Kartoffeln - 1 Bund Petersilie

- 1 EL Butter

- Salz, Pfeffer, Zitronensaft

  • Portion: 2 Portionen

  • Aufwand: gering - mittel Kartoffeln garen, Pilz und Fisch braten.

  • Nährwerte: stark Forellen enthalten wenig Kalorien, viele Nährstoffe und zählen zu den nachhaltigen Süßwasserfischen. Kartoffeln und saisonale Pilze als sättigende Beilage - top!

  • Michaelas Meinung: Das Gericht lässt mich auf Anhieb "gesund fühlen" und schmeckt dabei unheimlich lecker.

Anleitung:

1) Kartoffeln waschen und in kaltes Wasser geben. Bei mittlerer Hitze rund 20 Minuten bissfest kochen.

2) Pilze waschen, trocken tupfen, klein schneiden und in der Pfanne braten, bis der Saft verdünstet. Mit Salz und Pfeffer würzen.

3) Das Fischfilet waschen, trocken tupfen und gut würzen. Den Fisch in der Marinade mindestens 20 Minuten einziehen lassen. Öl in einer Pfanne erhitzen und mit der Hautseite zuerst braten, dann die Filets kurz wenden und fertig braten.

4) Kartoffeln schälen und in Butter, Salz und Petersilie schwenken.

5) Anrichten, etwas Zitronensaft über alle Zutaten geben und genießen.

  • Michaelas Tipp: Alternativ kann der Fisch auch in Alufolie umwickelt werden und im Ofen gebacken werden.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Polenta-Spieße