Fluffiges Bananenbrot mit Kakao

Veganes Schoko-Bananenbrot mit Kichererbsen-Mehl

Mhmm. Vegan, saftig und unheimlich lecker. Ein Bananenbrot ganz nach meinem Geschmack.


Eine vegane Bananenbrot-Formel findet sich bereits auf meinem Blog. Nun ein erneuter Versuch. Warum? Weil ich nicht nur die Resteverwertung von altbackenen Bananen toll finde, sondern auch die Zugabe von Weizenmehl-Alternativen. Das alles köstlich fluffig, ganz ohne Ei. Alles was du dafür brauchst?

  • Statt dem Ei: 1 EL Leinsamen mit drei EL Wasser vermischen als veganem Ei-Ersatz.

  • Statt Weizenmehl: Reis-, Buchweizen-, Kokos- oder Kichererbsen-Mehl. Achtung: Nicht alle Mehl-Arten kannst du 1:1 mit Weizen ersetzen, oft braucht es etwas mehr Flüssigkeit.

Ein fluffiges Bananenbrot, das fast schon zu gut ist, um wahr zu sein.


Schon mal mit Weizen- und Ei-Alternativen gebacken?

 

Zutaten:

- 3 Bananen - 50 g Kokosöl - 100 g Kokoszucker - 20 g Kakao-Pulver - 20 g Kakao Nibs - 130 g Kichererbsen-Mehl - 1 EL Leinsamen - 7 g Backpulver, optional glutenfrei - Salz, Zimt

 
  • Portion: Eine Kastenform

  • Aufwand: leicht Alles zusammenmischen. Backen. Fertig.

  • Nährwerte: stark Ein pflanzlicher Genuss mit nährstoffreichem Kichererbsen-Mehl. I like!

  • Michaelas Meinung: Mit pflanzlichen sowie glutenfreien Zutaten lässt sich super einfach, lecker & ernährungsbewusst kochen. Ich LIEBE dieses leckere Brot.

Anleitung:

1) Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Kastenform auskleiden oder einfetten.

2) Leinsamen mit drei EL Wasser vermischen und fünf Minuten darin quellen lassen. (=Veganer Ei-Ersatz)


3) Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken und mit allen weiteren Zutaten vermischen. Das Kokosöl dazu vorher schmelzen lassen.

3) Den Teig kurz rühren und in die Backform gießen. Für rund 50 Minuten bei 180 Grad im Ofen backen. Das Brot vollständig abkühlen lassen, bevor ihr es aus der Form stürzt und genießt.


4) Aufschneiden & genießen. Den Rest (falls vorhanden) im Kühlschrank aufbewahren.

 
0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen