27 bites in Munich

(Enthält Werbung) - I'm just here for the Brez'n...

München ist schon eine ganz besondere Stadt. Ich studierte knapp 4 Jahre in der bayerischen Metropole und war - so ehrlich muss ich sein - froh München nach meinem Studium zu verlassen.


Zu überheblich. Zu alteingesessen. Zu snobby. Zu München halt...


Nun darf ich wieder hier sein und frage mich, was mich damals eigentlich geritten hat?! Die Eisbachschwelle. Der Viktualienmarkt. Das bunte Treiben im Glockenbachviertel. Ich fühle mich so wohl in der schnuckeligen Stadt!


Was ich wohl mit Abstand am meisten vermisst habe? Das typische bayrische Essen hier. Laugengebäck schmeckt einfach nirgendwo sonst so gut wie hier. Ein hoch auf die Brez'n.

 

Hier eine kleine Auswahl von regionalen Köstlichkeiten:


Die bayerische Küche ist eine bodenständige und reichhaltige Kost mit vielen tierischen Produkten. Da Tradition in der vornehmen Landeshauptstadt einen hohen Stellenwert hat, findet man die urige Schmankerl noch in zahlreichen Lokalitäten. Typische Gerichte erfreuen nicht nur die Touristen, ein paar Klassiker werden von den Münchnern auch noch selbst tagtäglich verspeist.

Vorspeise: Obatzda (Aufstrich aus Camembert, Butter und Gewürzen), Bayerische Leberknödelsuppe, Wurstsalat, Brezn, ...

Hauptspeisen: Fleischpflanzerl, Schweinekrustenbraten mit Knödel, Kasspatzn, Bauernente, Hendl, ... Süß: Kaiserschmarrn, Zwetschgendatschi (Blechkuchen mit Zwetschgen), Apfelkücherl, Auszogne (=Schmalzgebäck aus Hefeteig), ... Getränke: Helles, Weißbier, Radler, Weinschorle, ...


Die bayerische Küche ist Kult und Weltbekannt. So bekannt, dass die Brez´n im internationalen Kontext als Inbegriff für die deutsche Küche allgemein verstanden wird.

Brez'n mit Weißwurst und süßem Senf

Außerhalb von Bayern habe ich aber nie wirklich zugelangt. Das Laugengebäck schmeckt einfach nur im bayerischen Raum gut. Ob das wohl an der Luft liegt?


Am besten ist die Brez'n übrigens ganz schlicht mit Butter. Ein absolutes Pflichtprogramm: Weißwurst mit süßem Senf dazu essen. Halleluja, habe ich vergessen was ich an München hatte.


Trotz meiner relativ pflanzlichen Ernährungsweise muss das einfach auch mal sein. Achtung: Ja kein Besteck für die Wurst verwenden & das Original richtig mit dem Mund "auszuzeln".


Was man beim Weißwurst-Essen zudem beachten sollte? Nicht nach 12:00 Uhr bestellen. Nach alter Überlieferung soll die Wurst dann nicht mehr zum Verzehr geeignet sein, da Kühlmöglichkeiten Mangelware waren.


Ich habe alle Weißwurst-Brauchtümer nach den Regeln der Kunst befolgt und das Erlebnis gilt als mein absolutes Travel-Highlight.


Michaelas-Must-Try: Die bayerische Kost ähnelt der Küche aus Österreich, mit der ich aufgewachsen bin. In beiden Regionen findet man den "Hoiber-Datschi". Hier ein Rezept, inspiriert von meiner Oma.


In der trendigen Stadt München wir Brauchtum hochgelebt und die traditionelle Kost bleibt Bestandteil der Kultur.
 
  • Michaelas Video-Message: In meinem TikTok Video sieht du eine kleine Summary über die lokale Küche.

  • F&B Angebot: Rund 4.000 gastronomische Angebote finden sich in der Stadt. Relativ überschaubar.

  • Essenzeiten: Frühstück (6:00 - 10:00 Uhr): Typisch ist ein Heißgetränk mit Brot/Brötchen und süßem oder herzhaftem Belag wie Butter, Wurst oder Käse. Mittag (11:30 - 14:00 Uhr): In der Regel wird warm gegessen. Man findet viele Fleischgerichte. Salat und Beilagen dazu sind die Norm. "Nachmittagskuchen" ( ca.14:30): Kaffee, Gebäck oder Kuchen Abendessen (ab 18:00 Uhr): Immer häufiger findet am Abend die Hauptmahlzeit statt. Früher reichte oft eine Jause / Brotzeit.

  • Preis-Leistungsverhältnis: Nach Sylt gehört München zu der teuersten Region in ganz Deutschland. Cappuccino in Amsterdam ca. 4 Eur. Cappuccino in München ca. 4 Eur.

Auffallend vor Ort:

  1. Obwohl München mehr als 1 Mio. Einwohner zählt, überwiegt das Kleinstadt-Feeling. Am Sonntag haben die Geschäfte geschlossen und die Gastronomie ist auch unter der Woche an strengere Öffnungszeiten gebunden, als ich das sonst von Deutschland kenne.

 

Hospitality

Marktfeeling in München

Für mich zählt der Viktualienmarkt zu den schönsten Märkten der Welt. Ich höre den bayerischen Dialekt der Marktverkäufer an jeder Ecke und die Produkte sind von herausragender Qualität. Hier finden sich auch Stände zum "Einkehren" wie bei der Münchner Suppenküche oder den leckeren Kartoffelgerichten vom Caspar Plautz.


Das Markt-Feeling erlebt man in München übrigens nicht nur am Viktualienmarkt. Im Delikatessenhaus von Dallmayr oder den italienischen Hallen von Eataly lässt es sich idyllisch schlemmen, einkaufen und staunen.


Die Frische vom Viktualienmarkt spürt man auch im LOUIS Hotel. Eine Wohlfühl-Oase mitten in der Stadt und quasi "Tor" zum Viktualienmarkt. Mein persönliches Highlight war die sensationelle Dachterrasse und die variierende Speisekarte mit saisonalen Köstlichkeiten im The Louis Grillroom. Auch Veganer werden hier übrigens glücklich werden. Frühstück, Bar & Restaurant sind auch für die ansässigen Münchner zugänglich.

 
  • Mein Fazit: Ich kam wegen der Brez'n. Ich fand Gefallen am "Auszuzeln" der Weißwurst und Beim-In-Erinnerungen-Schwelgen werde ich an den Münchner Dialekt und die gelebte bayrische Tradition in der Stadt denken.


Dieser Artikel ist in Kooperation mit dem Louis Hotel entstanden. Anreise, Eintrittsgelder und Essen vor Ort habe ich selber bezahlt. Darauf beziehen sich meine München Tipps.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

27 bites in Wien

27 bites in Hawaii