Saftige Birnen-Kokos-Muffins

Einfache und kalorienreduzierte Muffins mit Birne und Kokos

Hallööööchen - wer seid ihr denn? Die saftigen Muffins sind mit frischen Birnen-Stiele getoppt und überzeugen geschmacklich mit einer feinen Kokos-Komponente.

Es ist schon etwas her, da standen Muffins und Cupcakes sehr hoch im Kurs. Damals habe ich die Rührteig-Küchlein oft zubereitet, da sie schnell gemacht und auch optisch eine wahre Freude waren.


Ich entfernte mich allerdings zunehmend von den süßen Toppings, die vorrangig aus Sahne, Butter und Zucker bestanden. Früher faszinierten mich solche bunten Glasuren und heute geht mir das Herz auf, wenn ich frische Früchte aus den Muffins rausblitzen sehen. Ja, so wird man älter...


Die dominante Form der Birne habe ich genützt und sie kurzerhand in den Muffin gesteckt. Die Früchte geben ein saftiges Aroma frei und es entstand ein super leckeres Dessert.


Mit welchen Früchten ergänzt ihr eure Muffins?

Zutaten:

- 40 g Butter

- 1 Ei

- 30 g Stevia

- 100 g sämige Kokosmilch

- 50 g Mehl

- 1 kleine Birne

- 1 Messerspitze Backpulver

- Etwas Zimt

- 1 EL Kokosraspeln

- Zum Dekorieren: Obere Birnen-Stiele und Kokosraspeln

  • Portion: Ca. 7 kleine Muffins

  • Aufwand: gering - mittel Das Dessert ist Dank des einfachen Rührteigs schnell gemacht.

  • Nährwerte: mittel Die Muffins wären zwar ohne Butter, Stevia und Weizenmehl noch gesünder, aber der köstliche Geschmack soll hier im Vordergrund stehen.

  • Michaelas Meinung: Grandios einfaches Dessert und eine wahre Freude am Küchentisch.


Anleitung:

1) Birne waschen und ganz klein schneiden. Sollte die Birne sehr saftig sein, etwas von dem austretenden Fruchtsaft abgießen.


2) Weiche Butter, Stevia und Ei schaumig rühren. Die Kokosmilch unterheben.


3) Mehl, Backpulver, Kokosraspeln, Zimt und die Mini-Birnenstücke unter die flüssigen Zutaten mengen.


4) Für rund 20 Minuten bei 180 Grad backen. 10 Minuten vor dem Ende der Backzeit die Muffins kurz aus dem Rohr nehmen und sie mit Kokosraspeln bestreuen und die Birnenstiele reinsetzten.

  • Michaelas Tipp: Auch Mangos oder Blaubeeren harmonisieren hervorragend zu der Kokos-Komponente und sehen sehr hübsch aus in den Muffins.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen