Grünkohl-Pesto mit Spargel und Kartoffeln

Gemüse Bowl mit selbstgemachtem Grünkohl-Pesto

Gemüse Bowl mit selbstgemachtem Grünkohl-Pesto
Grünkohl-Pesto mit Spargel und Kartoffeln

Mein Evergreen. Mein Dauerbrenner. Mein "Das-könnte-ich-vermutlich-jeden-Tag-essen-Essen". Es handelt sich um eine simple, nährstoffreiche und schnelle Bowl mit etwas Gemüse, Feldsalat und Kartoffeln.


Meine Bowl verfeinere ich gerne mit selbstgemachtem Pesto, denn es muss nicht immer ein Salat-Dressing herhalten. Für die tolle Evergreen-Bowl bietet sich meine farblich abgestimmte Grünkohl-Mischung unheimlich gut an.


Nicht nur optisch, auch geschmacklich trifft das Pesto genau meinen Geschmack. Grünkohl wirkt zudem entzündungshemmend und enthält viele Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe. Ein ausgewogener Hingucker.


Ich liebe meine Evergreen-Bowl ...und ihr?

Zutaten: - 500 g Grüner Spargel - 600 g Kartoffeln - Öl, Salz, Paprikapulver, Pfeffer - 100 g Feldsalat - 1 Lauchzwiebel - 1/2 Zitrone

- Pesto:

140 g TK-Grünkohl 80 g Walnüsse 2 EL Zitronensaft 2 Knoblauchzehen 60 ml Öl 15 g Hefeflocken (Optional: Parmesan) 1 EL Sojasauce 1 EL Honig Salz, Pfeffer, Chili

- Etwas Sesam zum Garnieren

  • Portion: Ca. 3 Personen

  • Aufwand: leicht - mittel Das Pesto ist schnell angerührt. Es sollte allerdings für die vollständige Entfaltung des Aromas über Nacht kühl gestellt werden.

  • Nährwerte: stark Super sättigende und natürliche Zutaten.

  • Michaelas Meinung: Meine Evergreen-Bowl bekommt 10 von 10 Punkten.

Anleitung:

1) Vorab: Den Grünkohl auftauen lassen und die Nüsse in heißem Wasser mind. 3 Stunden einweichen lassen. Dieser Prozess hilft bei der Verdauung und sorgt für eine bessere Konsistenz beim Pürieren des Pestos im Standmixer.


2) Den Grünkohl mit den abgetropften Walnüssen, etwas Zitronensaft, zerkleinerte Knoblauchzehen, Öl, Hefeflocken, Honig und Sojasauce gut mixen. Mit den Gewürzen final abschmecken.


3) Kartoffeln waschen, trocken reiben und in dünne Scheiben schneiden. Mit Öl, Salz und Paprikapulver vermischen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech schichten. Die Kartoffeln bei 200 Grad Umluft im vorgeheizten Backofen rund 20 Minuten garen.

4) Wenn ihr die Kartoffeln extra kross haben wollt, dann wendet sie erstmal und gart sie - ohne den Spargel - für rund 20 weitere Minuten knusprig. Stellt die Kartoffeln warm und backt den Spargel im nächsten Schritt separat, ebenfalls für ca. 20 Minuten. 5) Alternativ könnt ihr die Kartoffeln auch zusammen mit dem Spargel im Backofen garen. Dafür den Spargel waschen, trocknen und das hölzerne Ende abschneiden. Nach den ersten 20 Minuten wendet ihr die Kartoffeln und schichtet die Spargelstangen mit in den Ofen. Träufelt Olivenöl über das Gemüse und würzt es mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitrone. Gemeinsam mit den Kartoffeln weitere 20 Minuten backen. Öffnet ruhig ab und an die Ofentür, damit die darin enthaltene Feuchtigkeit entweichen kann und die Kartoffeln dennoch leicht knusprig werden.


6) Den Feldsalat sowie die zerkleinerten Lauchzwiebeln waschen und trocken schleudern. In Schüsseln verteilen und mit dem gegarten Spargel belegen. Einen Spritzer Zitronensaft darüber träufeln. Die Ofenkartoffeln ebenfalls in die Schüsseln geben und mit einem ordentlichen Klecks Grünkohl-Pesto genießen.

  • Michaelas Tipp: Wollt ihr ein weiteres Evergreen? Auch das Avocado-Pesto passt hervorragend zu der nährstoffreichen Bowl.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen