Bratlinge mit Buffalowürmer

Linsen-Haferflocken-Bratlinge mit Buffalowürmer

Warum nicht mall mit Insekten kochen?! Insekten gelten als DAS Nahrungsmittel der Zukunft. Sie sind reich an Proteinen, Vitaminen und Ballaststoffen. Zudem sind sie besonders klimafreundlich in der Aufzucht.


Also, warum nicht?


Markus, mein Verlobter, könnte dir 1000 Gründe aufzählen, die gegen den Verzehr von Speise-Insekten sprechen. Er findet es absolut widerlich.


Mittlerweile weiß ich aber, dass Markus sehr leicht zu überzeugen ist - zumindest was das Essen anbelangt.


Ich bereitete also die Linsen-Bratlinge zu. Eines seiner liebsten Gerichte.


Die gefriergetrockneten Buffalowürmer werten die Linsen-Masse geschmacklich auf und der Anblick stört mich ganz und gar nicht. Für Markus gilt das leider nicht. Er hat nach wie vor noch nie Insekten getestet. Noch ist aber nicht aller Tage Abend & ich werde es weiterversuchen. ;)

Wie stehst du zum Verzehr von Insekten?

 

Zutaten: - 100 g Haferflocken - 100 g gelbe Linsen - 300 ml Gemüsebrühe - 2 Knoblauchzehen - 25 g Gefriergetrocknete Buffalowürmer - 1 Ei

- 2 TL Senf - 1 EL Soja-Sauce - 1 - 2 EL Öl - 2 EL Speisestärke - Bio-Kräutersalz, Pfeffer - Harissa, Kurkuma, Kümmel - Optional: Cottage Cheese

 
  • Portion: Ca. 3 Portionen

  • Aufwand: gering Linsen gar kochen und Haferflocken beimengen. Mit den restlichen Zutaten vermengen & rausbraten.

  • Nährwerte: stark Buffalowürmer bestehen zu über der Hälfte aus Eiweiß und zu knapp einem Viertel aus Fett. Zusammen mit den Linsen sind das nährstoffreiche Bratlinge.

  • Michaelas Meinung: Ich finde Insekten zu Essen äußerst spannend. Es eröffnet einen neuen Geschmacks-Horizont, der zudem recht gesund ist.

Anleitung:

1) Gelbe Linsen in 300 ml Gemüsebrühe kochen. Für die restlichen Arbeitsschritte muss noch etwas Brühe im Topf verbleiben, deshalb hier etwas mehr Flüssigkeit als auf der Packung angegeben verwenden.


2) Dann die Haferflocken in die gekochten Linsen-Masse beimengen und auf der ausgeschalteten Herdplatte rund 10 Minuten quellen lassen.


3) Den Topf von der Herdplatte nehmen und alles gut mit Buffalwürmer, Ei, gepressten Knoblauchzehen, Senf, Sojasauce sowie Speisestärke und den Gewürzen verrühren. Die Linsen dabei ruhig etwas zerdrücken und die Masse rund 30 Minuten rasten lassen.


4) Nach dem Rasten ist die Masse etwas angezogen und je nach Stabilität könnt ihr noch 1 - 2 EL Öl untermengen und final mit den Gewürzen abschmecken. Hier wirklich ordentlich würzen, da der Geschmack sonst schnell untergeht.


5) Mit befeuchteten Händen Bratlinge (ca. 8 Stück) aus der Linsen-Masse formen.

6) Bratlinge in heißem Öl rundherum goldbraun braten und optional mit etwas Cottage Cheese genießen.

 
  • Michaelas Tipp: Buffalowürmer kann man gefriergetrocknet bestellen. Oft findet man sie in gemahlener Form als Insektenmehl, dann ist die Überwindung zum Essen auch nicht so hoch...vielleicht ist das eine Möglichkeit für Markus? ;)


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen