Pita mit Avocado Creme und Feta-Oliven-Salat

Feldsalat mit Feta, Gurke, Avocado und Oliven im Fladenbrot

Pita-Brot ist schon etwas Feines. Der weiche Hefeteig aus Griechenland zählt zu meinen liebsten Fladenbrot-Sorten.


Im Wesentlichen bestehen Fladenbrote aus Wasser, Öl und Mehl. Es zeigen sich aber viele landesspezifische Unterschiede, wie das indische Chapati, das türkische Yufka oder eben die griechische Pita beweisen.


Lecker sind sie allesamt, dennoch habe ich mich heute für die griechische Variante entschieden. Ich füllte das Brot mit einem einfachen Salat aus Oliven, Zwiebeln, Gurken, Avocado und Feta.


Wusstet ihr, dass Griechenland einen Namensschutz für "Feta" beantragt hat und der Käse sich folglich nur so nennen darf, wenn er aus Schafs- und/oder Ziegenmilch auf dem griechischen Festland oder der Insel Lesbos gereift wurde? “Balkankäse” oder “Hirtenkäse” sind somit Salzlakenkäse aus anderen Regionen der Welt. So oder so: etwas Schafskäse passt blenden in das weiche Brot und harmoniert super im Salat.


Wie esst ihr euer Fladenbrot?

Zutaten: - 6 Pita-Brote - 120 g Feldsalat - 1 Gurke - 200 g Feta-Käse - 1 rote Zwiebel - 1 Glas Oliven ohne Stein (300 g) - 3 reife Avocados - Dressing: 30 ml Olivenöl 2 TL Senf 2 TL Honig 1 Limette Salz, Pfeffer

  • Portion: 6 Pita-Brote

  • Aufwand: gering Salat sowie Avocado-Creme herstellen und in die knusprig gebackenen Pitas füllen.

  • Nährwerte: mittel - stark Der Körper bezieht seine Nährstoffe vorrangig durch den Salat. Es macht so Spaß in das leckere Fladenbrot zu beißen, wenngleich dieses sehr mehllastig und nicht gerade voller Vitalstoffe ist.

  • Michaelas Meinung: Ein schneller Snack, der gut schmeckt und Spaß beim Essen bereitet.

Anleitung:

1) Feldsalat und Gurke waschen, kleinteilen und mit den abgetropften Oliven aus dem Glas sowie einer zerkleinerten Zwiebel mischen.


2) Avocados halbieren, das Fruchtfleisch aushüllen und dieses mit einer Gabel zermatschen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


3) Für das Dressing Olivenöl mit Senf, Honig, dem Saft einer Limette sowie etwas Salz und Pfeffer verrühren. Das Dressing mit dem Salat vermengen und den Feta hineinbröckeln. Am besten etwas durchziehen lassen, damit der Salat an Aroma gewinnt. 4) Pita-Fladen zur Hälfte einschneiden und im Toaster / im Herd knusprig rösten. Die Innenseite mit der Avocado-Creme bestreichen und den Salat darin hineinfüllen. Die noch lauwarmen Brote genießen.

  • Michaelas Tipp: Ich denke, dass das Essen hier so viel Spaß macht, da man nicht das Gefühl hat "einfach nur Salat zu essen". Packt euch doch mal andere Varianten wie Tomaten, Rote Bete oder Spargel in die leckeren Fladenbrote.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen