Überbackene Zucchini mit veganem Hack

Zucchini-Scheiben mit Soja-Hack überbacken

Überbackene Zucchini mit Soja-Granulat und Käse
Überbackene Zucchini mit veganem Hack

Mir ist bewusst, dass es sich bei den meisten Soja-Produkten im Handel um verarbeitete Lebensmittel handelt. Es sind keine „natürlichen Lebensmittel“, wie es die ganzheitliche Gesundheitslehre nennt. FYI - das sind Milch- und diverse verarbeitete Fleischprodukte allerdings auch nicht.


Fakt ist, dass das Soja für sich gesprochen viele Proteine, Ballaststoffe, gesunde Fette und B-Vitamine enthält. Fakt ist auch, dass nach meinem Verständnis von gesunder Ernährung ALLES in Maßen ab und an verzehrt werden darf.


Fakten, Fakten, Fakten. Fakt ist übrigens, dass mir Soja einfach besser schmeckt. Gerade Soja-Granulat, das aus entfettetem Sojamehl besteht, bietet sich für zahlreiche Gerichte an. Es enthält fast keinen Eigengeschmack, sodass man sich bei den Gewürzen und Küchenkräutern richtig austoben kann. Aromatisch wird das Ganze mit Zwiebeln und Knoblauch angebraten und auf Zucchini-Scheiben mit (veganem) Käse überbacken.


Was haltet ihr von Soja-Granulat?

Zutaten: - 2 große Zucchini

- 50 g Soja-Granulat

- 2 Knoblauchzehen

- 3 Schalotten

- 2 Zweige Rosmarin - 1 Zweig Thymian

- 1,5 EL Tomatenmark

- 2 EL Soja-Sauce

- 1 EL Kümmel

- 1 EL Dattelsirup

- Salz, Pfeffer, Harissa, Öl

- (Veganer) Käse

  • Portion: 2 Portionen

  • Aufwand: gering - mittel Ratzfatz ist alles gebraten und auf den Zucchini überbacken.

  • Nährwerte: mittel - stark Die Meinungen zu Soja-Produkten klaffen weit auseinander. Ich finde, dass das Rezept eine durchaus ernährungsbewusste Abwechslung zu der herkömmlichen Zucchini-Variante mit Hackfleisch darstellt.

  • Michaelas Meinung: Ich steh voll auf dieses Gericht und auf den Geschmack des veganen Soja-Hacks.

Anleitung:

1) Soja Granulat in eine Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergießen. Für rund 10 Minuten einweichen lassen.

2) Kleingeschnittene Schalotten in etwas Öl mit Tomatenmark und Kümmel anbraten. Danach den Knoblauch und den zerkleinerten Rosmarin sowie Thymian mitgaren.

3) Das Soja-Granulat abtropfen, unterheben und kurz in der Pfanne mitbraten. Mit den Gewürzen sowie Soja-Sauce und Dattelsirup abschmecken und beiseitestellen.


4) Zucchini waschen und entweder längs oder quer in Scheiben schneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und mit Öl, Salz und Pfeffer würzen.


5) Das Soja-Hack auf den Zucchini verteilen und mit geriebenen (veganem) Käse bestreuen.


6) Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad rund 15 Minuten überbacken. Als Hauptspeise oder Beilage zu Reisgerichten genießen.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen